Bienen am Pool: Wie kann man Bienen fernhalten und vorm Ertrinken retten?

Bienen sind unverzichtbar für das Ökosystem und es kommt nicht selten vor das Wildbienen im Schwimmbad elend ertrinken. Da stellt sich die Frage wie man Wildbienen vom Pool fernhalten und vor dem Ertrinken retten kann?

Bienen hält man am besten vom Pool fern, indem eine Bienentränke als alternative Wasserquelle aufgestellt wird. Die Wildbienen lassen sich auch durch einen Wasserzerstäuber vom Pool vertreiben. Im Ernstfall muss ein Bienen-Experte kommen und das nahegelegene Nest umsiedeln.

Ich gebe dir hilfreiche Tipps um Wildbienen vom Pool fernzuhalten. Außerdem erkläre ich, wie du am einfachsten die Insekten aus dem Poolwasser entfernen kannst.

Bienen vom Pool fernhalten

Was ist am Poolwasser so magisch das laufend Bienen und Wespen im Pool landen? Ist darin ein Mittel enthalten, dass die Tiere anzieht?

Der offen stehende Pool mitten im Nirgendwo ist an heißen Sommertagen eine willkommene Wasserquelle für die Fluginsekten.

Aber die Wildbienen brauchen das Wasser in erster Linie nicht für sich selbst um den Durst zu löschen – Den eigenen Durst löschen Bienen überwiegend durch den Nektar von Blüten.

Das gesammelte Wasser aus dem Pool verwenden die Bienen um das Bienennest mit den darin liegenden Larven zu kühlen.

Die Kühlung des Nestes funktioniert indem die Bienen das Wasser zum Nest bringen und es da verteilen. Zusätzlich fächeln die Bienen mit den Flügeln um einen Durchzug zu erzeugen.

Der Pool im Garten ist demnach eine Art Lebensversicherung für Bienen und Wespen.

Aber für Menschen die allergisch auf Bienenstiche reagieren ist der tägliche Besuch der Bienen am Pool ein großes Problem. Weiterhin ertrinken viele Bienen im Pool und das Bienensterben geht weiter.

Was ist also gegen Bienen am Pool zu tun?

Als Poolbesitzer hast du die Verantwortung die Wasserbalance aufrecht zu halten und jeglichen organischen Schmutz im Pool zu beseitigen und fernzuhalten. Geschieht dies nicht, dann kommt es zu Eintrübungen des Poolwassers.

In Bezug zum Fernhalten der Bienen vom Pool darf man aber nicht auf alle Methoden zurückgreifen. Immerhin stehen die Bienen und Wildbienen in Deutschland unter Naturschutz. Quelle.

Wir brauchen die Bienen um als Menschheit zu überleben – Das hat schon Albert Einstein gesagt.

Wie kann man die Wildbienen vom Pool fernhalten ohne gegen Gesetze zu verstoßen und ohne die Bienen in der Existenz zu gefährden?

1. Wasserzerstäuber gegen Bienen am Pool einsetzen

Bienen meiden den Regen und so kann ein künstlich erzeugter Sprühregen mit einem Wasserzerstäuber helfen die Bienen am Pool zu vertreiben.

Die Wildbienen werden damit auf eine schonende und effektive Weise vom Schwimmbad ferngehalten.

Vielleicht musst du nicht direkt einen extra Wasserzerstäuber über dem Pool montieren. Versuche es zunächst mit der Bewässerungsanlage im Garten – Der Sprühnebel ist aber die wesentlich bessere Methode.

Tipp: Bei dieser Methode musst du täglich den pH-Wert im Pool messen, da die Zufuhr von Frischwasser den pH-Wert und somit das Gleichgewicht im Poolwasser stören kann.

2. Alternative Wasserquellen für Bienen anbieten

Die einfachste Methode um Bienen vom Pool fernzuhalten ist, eine alternative Wasserquelle für Bienen anzubieten indem diese gefahrlos das Wasser aufnehmen und wieder davonfliegen können.

Dazu eignen sich einfache Trinkstellen wie diese oft für Vögel aufgestellt werden. Aber auch in Vogeltränken kann es passieren, dass die Bienen ins Wasser fallen und ertrinken, wenn die Trinkstellen zu tief und zu rutschig sind.

Eine bessere Alternative sind spezielle Wasserspender für Bienen.

Durch die Konstruktion der Bienentränke fallen keine Bienen ins Wasser. Zudem muss man die Trinkstellen nicht oft nachfüllen, da die Wasserverdunstung minimal ist.

Am besten stellt man diese Wasserstellen auf, noch bevor man den Pool nach dem Winter reinigt und in die neue Badesaison startet. Die Bienen werden dann gezielt zum Wasserspender fliegen und den Pool meiden.

Tipp: Ich empfehle die oben gezeigten Wasserspender für Insekten zu verwenden. Durch das extra Gewicht vom aufliegende Glas fallen diese bei Wind nicht um. Weiterhin empfiehlt es sich 2-3 solcher Wasserstellen im Garten aufzustellen.

3. Trocknertücher gegen Wildbienen aufhängen

In Foren habe ich positive Erfahrungsberichte über den Einsatz von handelsüblichen Trocknertücher gegen Bienen am Pool gelesen.

Der chemische Geruch soll die Bienen abhalten in die Nähe des Schwimmbads zu fliegen.

Hier muss erwähnt werden: Diese Methode gegen Bienen ist wissenschaftlich nicht dokumentiert worden und ob das wirklich funktioniert kann ich nicht sagen.

Die Trocknertücher werden im Bereich um den Pool aufgehängt – Schön sieht das nicht aus, aber wenn es hilf, warum nicht?

Wie man die Trocknertücher aufhängt, sei der eigenen Fantasie überlassen. Wichtig ist nur, dass die Tücher nicht vom Wind verweht werden – Du kannst versuchen ein Seil über den Pool zu spannen und daran die Tücher aufzuhängen.

4. Mögliche Nistplätze im Garten beseitigen

Wenn Bienen am Pool anzutreffen sind, dann liegt der Bienenstock normalerweise in der Nähe des Gartens.

Je nach Menge an Blüten und dem Wetter fliegen Bienen zwischen 0,5 bis 1 km weit vom Stock – In manchen Ausnahmen fliegen die Bienen bei der Nahrungssuche auch bis zu 6 km weit.

Wahrscheinlich sitzt der Bienenstock irgendwo im Garten oder in unmittelbarer Nähe.

Bienen bauen ihre Nester – mit den senkrechten Wabenplatten aus Wachs – in Hohlräumen. Es spielt keine Rolle ob das ein Hohlraum in der Erde oder im Baumstamm ist.

Deswegen müssen solche Hohlräume in Bäumen – noch bevor sich die Bienen auf der Suche nach einem Nistplatz machen – mit einem Wundverschlussmittel rechtzeitig versiegelt werden.

Falls du ein Bienennest im Garten entdeckst, dann ist eine professionelle Umsiedlung vom örtlichen Imkerverein notwendig – Meistens erfolgt die Umsiedlung des Bienenstocks kostenfrei.

Info: Ein Bienennest darf von Laien nicht zerstört, entfernt oder umgesiedelt werden, da Wildbienen unter Naturschutz stehen. Es drohen hohe Geldstrafen bei Handlungen gegen das Naturschutzgesetz.

5. Lokale Bienenzüchter um Hilfe bitten

Wenn du hier und da eine Biene am Pool findest, ist das keine große Sache. Aber wenn der Pool aufgrund zu hohem Bienenaufkommen nicht zugänglich wird, dann hast du wahrscheinlich ein Bienennest in der Nähe.

Du als Laie darfst hier keine Maßnahmen ergreifen um den Bienenstock umzusiedeln.

Je nach Bundesland muss man einen Antrag zur Umsiedlung der Bienen beantragen. Das kann man bei der Naturschutzbehörde, der Stadtverwaltung oder im Landratsamt erledigen.

Der Antrag wird genehmigt, wenn man unter Allergien leidet oder bei der täglichen Nutzung des Pools/Gartens erheblich beeinträchtigt wird.

Als Privatperson hat man die folgenden Optionen:

  • Den örtlichen Imkerverein kontaktieren und um Rat/Hilfe bei der Umsiedlung bitten.
  • Ein professionelles Unternehmen zur Umsiedlung der Bienen beauftragen.

Der örtliche Imkerverein ist immer bereit Nachbarn bei Problemen mit Bienen zu helfen.

Die Imker sind in der Lage – und vom Gesetz her berechtigt – das Bienennest zu entfernen und in der Regel geschieht das ohne extra Kosten. Quelle.

Bienen im Pool vor dem Ertrinken retten

Die Bienen versuchen aus dem Schwimmbad zu trinken und fallen dabei ins Wasser. Das ist schlecht, denn aus eigener Kraft kommen die Tierchen nicht mehr lebend raus.

Wildbienen sind ein wichtiger Bestandteil im Ökosystem und den meisten Menschen ist das Bienensterben bewusst. Deswegen ist es wichtig die Bienen vor dem Ertrinken im Pool zu retten.

Spätestens dann, wenn die Poolpumpe läuft werden die Bienen vom Skimmer aufgesaugt und ertrinken.

Aber dem Bienensterben im Pool kann man als Poolbesitzer schnell ein Ende schaffen, indem man eine Ausstiegsmöglichkeit im Pool anbringt.

Mit der Ausstiegshilfe kann man alle möglichen Insekten und Kleintiere wie z.B. Frösche vor dem ertrinken im Pool retten. Dazu sollte die Ausstiegshilfe eine ausreichend große Fläche bieten.

Wenn du ein großes Poolbecken ab 6 m Länge hast, dann empfehle ich mindestens zwei solcher Ausstiegshilfen im Pool anzubringen – Das ist dein kleiner Beitrag um das Bienensterben zu stoppen.

Tipp: Falls du selber eine Ausstiegshilfe basteln willst, dann muss die Oberfläche rau und bei Nässe rutschfest bleiben.

Tote Bienen aus dem Pool entfernen

Trotz aller Bemühungen die Wildbienen vor dem Ertrinken im Pool zu retten, wirst du als Poolbesitzer schnell feststellen, dass dennoch einige Bienen im Wasser ertrunken sind.

Das ist traurig, aber deine Aufgabe ist in diesem Fall die Insekten aus dem Poolwasser zu entfernen.

Alle organischen Stoffe stören die Wasserbalance im Pool und müssen deswegen schnellstmöglich aus dem Schwimmbad raus.

Zu diesem Zweck kannst du u.a. einen feinmaschigen Poolkescher verwenden.

Eine andere Methode ist der Einsatz des Poolskimmers. Bei laufender Poolpumpe werden die an der Wasseroberfläche treibenden Bienen und Wespen mit dem Skimmer aus dem Pool entfernt.

Liegen die toten Bienen auf dem Poolboden, dann kann man über den Bodenablauf – falls vorhanden – versuchen die Insekten zu entfernen.

Eine Alternative wäre der Einsatz eines Akkusaugers – Der Intex Akkusauger ist praktisch um schnell den Poolboden abzusaugen.

Tipp: Der Skimmer hat idealerweise eine Klappe damit schwimmende Wasserkäfer nicht aus dem Poolskimmer herausschwimmen. Mehr zum Thema Wasserkäfer im Pool findest du unter dem Link im Blog.

Eine Bitte an alle Naturschützer: Ich bin dabei eine Statistik über das Bienensterben in privaten Poolbecken zu veröffentlichen und so auf das Problem aufmerksam zu machen.

Falls du einen kleinen Beitrag leisten willst, dann zähle pro Monat die Anzahl an Bienen im Pool und wie viele davon ertrunken sind – Die Daten kannst du mir via Mail zukommen lassen.

Mir ist bewusst das dies nicht immer einfach ist, aber jede Hilfe zählt um dem Bienensterben entgegenzuwirken.

In diesem Sinne sage ich Danke und wünsche viel Spaß beim baden!

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.