Chlortabletten im Pool anwenden und dosieren (Anleitung)

Chlortabletten Pool Anwendung

Chlortabletten sind praktisch bei der Schwimmbadreinigung. Aber wie werden Chlortabletten im Pool angewendet und wie wird das Chlor in Form von Tabletten dosiert?

Die Anwendung von Chlortabletten erfolgt am besten über einen Dosierschwimmer oder über eine Chlor-Dosierschleuse. Alternativ kann die Chlortablette in den Skimmer dosiert werden, wobei aber mit einem Wirkungsverlust von 20 % zu rechnen ist. Pro Woche sind 2 Tabletten mit je 200 g notwendig.

In diesem Artikel wird erklärt wie man Chlortabletten im Pool anwenden sollte und worauf zu achten ist um eine Überdosierung und Schäden an der Poolausrüstung zu vermeiden.

Wie man Chlortabletten anwendet und dosiert

Das Chlor ist in verschiedenen Formen erhältlich und bedarf unterschiedliche Methoden bei der Anwendung im Schwimmbad.

Chlorgranulat wird direkt in den Pool gestreut und deswegen nehmen viele Laien an, dass auch die Chlortablette in den Pool gelegt wird.

Das ist aber grundlegend falsch und keine gängige Methode in der Praxis!

Durch eine direkte Zugabe von Chlortabletten im Poolwasser kommt es zu Bleichflecken im Becken.

Weiterhin ist mit einer Überdosierung von Chlor zu rechnen, wenn die Chlortabletten nicht richtig dosiert werden. Dies führt wiederum zu brennenden Augen, milchigem Poolwasser und weiteren Nachteilen.

Im nächsten Kapitel lernst du die besten Möglichkeiten wie man Chlortabletten im Pool anwenden sollte und wie diese mit einfachen Mitteln dosiert werden.

1. Dosierschwimmer im Pool verwenden

Die beste Möglichkeit Chlortabletten in den Pool zu geben erfolgt über einen Dosierschwimmer (auch als Floater bezeichnet).

Im Plastikbehälter werden die Chlortabletten langsam und kontinuierlich aufgelöst. Der Vorteil ist, dass im Pool kontinuierlich freies Chlor für die Desinfektion erzeugt wird.

Vorteilhaft durch den Einsatz einer schwimmenden Dosierhilfe ist auch, dass der Verbrauch von Chlor um 20 % – im Vergleich zur Anwendung im Skimmer – reduziert wird.

Bei der Verwendung ist wichtig, dass der Floater im Strom der Rücklaufdüsen hängt und nicht im Pool frei schwimmt – Eine einfache Schnur reicht dazu aus.

Durch diese Installation findet eine gleichmäßige Abgabe des Chlores an das Poolwasser statt und man vermeidet Flecken im Pool, die durch das Chlor entstehen.

Wie werden aber Chlortabletten im Pool angewendet und dosiert?

Der schwimmenden Dosierbehälter bleibt immer im Pool, nur beim erneuten Befüllen wird dieser aus dem Wasser geholt.

Chlor sollte nie mit bloßen Händen angefasst werden. Das gilt auch für Chlortabletten!

Nimm bei der Anwendung Handschuhe oder als Alternative einen kleinen Plastikbeutel zur Hilfe mit dem du die Chlortablette greifen kannst.

Muss die Chlorabgabe im Pool erhöht werden, lege einfach mehr Tabletten in den Floater.

Ein regelmäßiger Wassertest verrät dir, ob eine Zugabe von Chlortabletten im Bad notwendig ist.

Info: In einem PVC-Liner oder Vinyl-Pool ist ein Floater ungeeignet, da es zu Bleichflecken kommt. In diesem Fall ist die Anwendung über den Skimmer sinnvoller.

2. Chlortablette im Skimmer und in der Pumpe anwenden

Die meisten privaten Betreiber eines Pools chlorieren das Schwimmbecken mithilfe eines Skimmer. Und wieder andere geben das Chlor direkt in die Pumpe (Sandfilteranlage).

Das Problem dabei ist, dass die Wirksamkeit des Chlores vom Skimmer bis zu 20 % reduziert wird.

Die Folge: In der Hochsaison steigt der Chlorverbrauch an, was zu erhöhten Kosten für die Poolpflege führt.

Verwendest du einen PVC-Liner oder einen Vinyl-Pool, dann ist dies aber eine gängige Methode in der Praxis wie man Chlortabletten im Pool anwenden kann.

Chlortabletten genau zu dosieren ist schwierig, aber durch eine Dosierung direkt über den Skimmer oder die Pumpe kommt es häufiger zur Überschreitung der Höchstdosis an Chlor im Pool.

Mit der Zeit und durch regelmäßige Wassertests bekommst du aber ein Gespür wie viele Chlortabletten in deinem Pool notwendig sind.

Eines solltest du bei der Anwendung im Skimmer oder im Vorfilter der Poolpumpe bedenken.

Beim Ruhen der Tablette im Korb entsteht eine aggressive Chlorlauge, die korrosiv auf die Pumpe wirkt und zu Schäden führen kann.

Tipp: Es muss nicht – wie oft behauptet – festes Chlor im Skimmer liegen, um laufend freies Chlor zu produzieren. Dazu verwendet der achtsame Poolbesitzer Cyanursäure als Chlorstabilisator oder bereits stabilisiertes Di-Chlor oder Tri-Chlor.

3. Automatische Chlor-Dosierschleuse

Mit einer Dosierhilfe (Chlor-Dosierschleuse) kann das Chlor im Pool besser dosiert werden.

Wenn man so wenig wie möglich mit Chlortabletten hantieren will, dann ist die Chlor-Dosierschleuse eine Erleichterung bei der Wasseraufbereitung im Schwimmbad.

Allerdings ist eine zusätzliche Installation notwendig, da die Chlor-Dosierschleuse vor die Pumpe an das Ansaugrohr montiert werden muss.

Die Dosierhilfe wird mit Chlortabletten aufgeladen und mithilfe von Wassertests so lange eingestellt bis man einen Wert zwischen 0,3 bis 1,5 mg/l Chlor im Pool erreicht.

Je nach Badegewohnheiten, Wetter und Aufenthaltsort können die optimalen Werte variieren – In den USA liegt der Grenzwert an Chlor bei 2,0 mg/l.

Aber ist die Installation der Chlor-Dosierschleuse vorteilhaft?

Wenn man die Möglichkeit hat, einen Dosierschwimmer zu benutzen, dann verwendet man diesen. In allen anderen Fällen wäre die Chlor-Dosierschleuse vor der Anwendung im Skimmer oder in der Pumpe vorziehen.

Info: Einige Ratgeber empfehlen die Chlor-Dosierschleuse nach der Pumpe zu installieren. Der Logik zur Folge soll das Wasser die Dosierhilfe zum Schluss durchlaufen bis es wieder zurück in das Becken gespült wird.

4. Weitere Möglichkeiten wie man Chlortabletten anwenden kann

Die besten Methoden wie Chlortabletten im Pool angewendet werden, sind:

  • Mithilfe eines Dosierschwimmers
  • Direkt im Pool-Skimmer
  • Im Korb der Poolpumpe
  • Durch die Verwendung einer Chlor-Dosierhilfe.

Sinn und Zweck durch diese Anwendung ist die laufende Produktion von freiem Chlor im Pool.

Chlortabletten können aber auch auf eine andere Art beim Algenbefall verwendet werden.

Die Chlortablette wird zum Beispiel bei einem örtlichem Auftreten der Schwarzalgen im Pool gezielt aufgetragen – Wie das genau geht, kannst du im Blogartikel über schwarze Algen nachlesen.

Wieso braucht man Chlor für den Pool?

Das Chlor gehört zur Gruppe der Halogene und wird in fester, flüssiger und gasförmig Form zur Desinfektion im Pool eingesetzt.

Es ist im Vergleich zu anderen Desinfektionsmitteln günstiger und in der Wirkung effektiver.

Deswegen gehört die Verwendung von Chlor zu den gängigsten Methoden bei der Wasseraufbereitung in privaten und öffentlichen Bädern.

Besonders das Chlorgranulat ist im Vergleich zu anderen Formen am günstigsten und für den privaten Poolbesitzer – neben den Chlortabletten – am gebräuchlichsten.

Wichtig ist hier die Erzeugung von freiem Chlor.

Das freie Chlor eliminiert Keime, Bakterien und Algen im Pool, die alle zu einer Trübung des Poolwassers führen. So bleibt das Wasser sauber und das Baden wird für alle Badegäste angenehmer.

Weiterhin werden mit dem Chlor unangenehme Gerüche (Chloramine) beseitigt – Sofern es richtig dosiert ist.

Eine falsche Dosierung im Pool führt allerdings nicht nur zu unangenehmen Gerüchen und zur Trübung des Poolwassers. Es können auch Allergien und Chlorakne auftreten.

Wie man die Chlortabletten dosieren sollte, erfährst du im folgenden Kapitel.

Wie viele Chlortabletten im Pool anwenden?

Die Konzentration von Chlor im Pool unterscheidet sich je nach Region und Aufstellungsort des Pools.

Wie hoch sollte aber die Chlor Konzentration in Deutschland sein?

In Deutschland liegt der Idealwert bei 0,3 bis 1,5 mg/l Chlor im Pool. In den USA spricht man häufig davon, dass der Chlor Wert zwischen 1 und 3 mg/l im Optimum liegt.

Halte dich an die europäischen Werte. Diese sind ideal um den Pool sauber zu halten und Trübungen zu vermeiden.

Bei der Dosierung ist wichtig, dass der Anteil an gebundenem Chlor nicht höher als 0,6 mg/l zum freien Chlor liegt.

Ein Beispiel: Gemäß DIN 19643 liegt der Anteil an freiem Chlor im Freibad bei 0,8 mg/l und das gebundene Chlor bei 0,2 mg/l. Der Wert von 0,6 mg/l ist damit nicht überschritten.

Am Ende muss man als Poolbesitzer entscheiden, was am angenehmsten ist.

Wie viele Chlortabletten sind im Pool durchschnittlich in der Hochsaison notwendig und wie oft müssen diese dem Pool zugegeben werden?

Pro Woche rechnet man mit etwa 2 Tabletten je 200 g. Auf das Jahr hochgerechnet sind das 50 bis 60 Chlortabletten, was 10 – 12 kg entspricht.

Es rentiert sich die Chlortabletten – je nach Poolgröße – ab 5 kg großen Behältern zu kaufen und immer auf Lager zu haben.

Um sicherzustellen das im Becken der ideale Wert an freiem Chlor vorhanden ist, sollte man in der Woche 1 bis 2x die Wasserwerte mit Teststreifen überprüfen.

Wenn ausreichend freies Chlor im Pool vorhanden ist, muss man keine extra Chlortablette in den Floater oder in den Skimmer legen. Man würde nur eine Überchlorung riskieren.

Was ist an Chlortabletten besonders?

Chlor ist nicht gleich Chlor. Es wurde kurz angesprochen das verschiedene Arten von Chlor existieren und das hat seine Gründe.

Was ist aber das besondere an Chlortabletten und was versteht man unter freiem Chlor?

Das freie Chlor ist jenes Chlor, mit dem tatsächlich der Pool desinfiziert wird.

Und genau dafür sind Chlortabletten gut: Die laufende Erzeugung von freiem Chlor im Pool.

Nachdem das Chlor mit Schweiß, Urin oder anderen Verunreinigung reagiert, entsteht gebundenes Chlor.

Das gebundene Chlor ist noch wirksam, aber eben nicht so gut wie freies Chlor. Quelle.

Aber die Tablettenform erleichtert zudem die Anwendung von Chlor und ermöglicht eine gleichmäßige Abgabe an das Poolwasser. Besonders durch die Installation einer Chlor-Dosierschleuse wird die Dosierung zunehmend automatisiert.

Im Fachhandel erhält man verschiedene Größen von Chlortabletten, aber welche davon ist die richtige?

Info: Der Gesamtchlor Wert wird gebildet indem das freie und gebundene Chlor aufsummiert werden.

Die richtige Chlortablette für den Pool

Chlortabletten werden in verschiedenen Größen angeboten. Hier sind besonders die Tabletten mit 200 – 300 g zu empfehlen.

Die größeren Tabletten sind bei der Dosierung im Pool einfacher zu handhaben und auf das Kilo hochgerechnet günstiger.

Eine Chlortablette mit 300 g reicht in der Regel für 30 m³ Wasserinhalt aus, achte aber auf die Hinweise des Herstellers.

Anhand dieser Daten kann man genau ermitteln wie viele Chlortabletten im Pool gebraucht werden. Dazu muss man nur das Beckenvolumen ausrechnen.

Tipp: Wenn du planst die Chlortabletten im Dosierschwimmer anzuwenden, dann nimm unbedingt einen Dosierschwimmer in dem große Tabletten reinpassen. In diesen können bei Bedarf auch die kleinen Chlortabletten dosiert werden.

Fragen und Antworten zu Chlortabletten

Habe ich im Artikel deine Frage zur Chlortablette ausgelassen? Hier findest du sicher die passende Antwort.

Wo kommen die Chlortabletten rein?

Am besten wirken Chlortabletten, wenn diese im Floater eingesetzt werden. Im Floater wirken die Tabletten bis zu 20 % länger. Das spart Kosten und ist wirksamer für die Desinfektion im Pool.

Wie lange dauert es bis die Chlortablette aufgelöst ist?

Je nach Hersteller und größer der Chlortablette lösen sich diese unterschiedlich auf. Eine 200 – 300 g Chlortablette kann bis zu 1 Woche im Floater halten. Das bedeutet, dass man jede Woche eine neue Chlortablette in den Pool geben sollte.

Sind Chlortabletten für die Stoßchlorung geeignet?

Chlortabletten sind dafür gedacht laufend freies Chlor im Pool zu produzieren und sind demnach für eine Stoßchlorung nicht geeignet.

Für eine Stoßchlorung muss der Chlor Wert schnell auf ein hohes Niveau gebracht werden um alle Verunreinigungen zu entfernen. Das ist mit einer Chlortablette nicht möglich.

Was ist besser. Chlortabletten oder Chlorgranulat?

Ein Vergleich zwischen Chlortabletten und Chlorgranulat ist nur bedingt möglich. Während die Chlortabletten laufend freies Chlor produzieren können, verliert das Chlorgranulat schnell seine Wirkung wenn es nicht mit Cyanursäure stabilisiert wird.

Weiterhin ist eine Stoßchlorung und lokale Algenbekämpfung mit dem Chlorgranulat möglich, wozu eine Chlortablette nicht geeignet ist.

In der Praxis ist eine Kombination aus Chlortabletten im Dosierschwimmer und Chlorgranulat für den freien Einsatz zu empfehlen.

Chlortabletten oder flüssiges Chlor im Pool einsetzen?

Das flüssige Chlor ist für eine Stoßchlorung am besten geeignet. Flüssigchlor ist aber auch als stabilisiertes Chlor erhältlich, mit dem man einen Pool langfristig desinfizieren kann.

Dennoch ist eine Chlortablette die bessere Wahl um im Floater laufend freies Chlor zu produzieren. Auch hier ist eine Kombination aus Chlortabletten und flüssigem Chlor ratsam.

Welche Chlortabletten sind am besten?

Auf dem Markt für Poolpflege existieren eine breite Fülle an verschiedenen Herstellern für Chlor. Verwende am besten bekannte Marken wie Bayrol oder Höfer.

Wo bekomme ich Chlortabletten zu kaufen?

Chlortabletten bekommt man im örtlichen Baumarkt, aber auch über den Internetfachhandel. Im Shop von Amazon findest du eine breite Auswahl an unterschiedlichen Herstellern.

Tipp: Im Internet sind die Chlortabletten etwas günstiger als im Baumarkt.

Wie wird das Chlor am besten gelagert?

Chlor lagert man am besten an einem trockenen und gut belüfteten Ort. Der Lagerort sollte im Schatten liegen damit die Chemikalien vor Hitze geschützt sind.

Lager das Chlor immer in der originalen Verpackung und vermeide eine Umverpackung. Weitere Tipps kannst du im Ratgeber für Poolchemie nachlesen.

Hast du noch weitere Fragen zum Chlor oder speziell zur Chlortablette?

Nutze die Suchfunktion oder schreiben mir eine E-Mail. Ich helfee dir gerne weiter.

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Newsletter für die Poolpflege

Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte hilfreiche Tipps für deinen Pool und Whirlpool.

Mit dem Abo stimmst du zu das ich dir E-Mails senden darf. Ich respektiere deine Privatsphäre und du kannst das Abo jederzeit abbestellen.

Empfohlene Blogartikel