Kaulquappen im Pool? 9 Methoden um Frösche zu vertreiben

Frösche und Kaulquappen haben in einem Pool nichts zu suchen! Was ist aber zu tun, wenn du Kaulquappen im Poolwasser entdeckst und wie kann man Frösche vom Pool vertreiben?

In Deutschland dürfen Frösche und Kaulquappen im Pool nur von Fachleuten eingefangen und umgesiedelt werden. Aber als Poolbesitzer können Schutzmaßnahmen in Form von Poolabdeckungen oder einem Poolzaun installiert werden um Frösche zu vertreiben – Der Frosch darf nicht verletzt oder getötet werden!

Ich zeige dir die besten Methoden um Frösche vom Pool fernzuhalten und erkläre was zu tun ist, wenn du kleine Kaulquappen im Wasser entdeckst ohne gegen das Naturschutzgesetz zu verstoßen.

Wie kommen die Frösche und Kaulquappen in den Pool?

Aus der Sichtweise eines Frosches erscheint der Pool im Garten als ein optimaler Lebensraum. Wenn dann noch ausreichend Insekten als Nahrungsquelle rund um den Pool vorhanden sind, ist das wie eine offene Einladung an die Frösche.

Aber wieso sucht sich der Frosch gerade den Pool als Lebensraum aus? Sind nicht ausreichend Tümpel und Weiher vorhanden in denen es den Amphibien besser geht?

Die Sache ist folgende: Durch die Landwirtschaft sind kaum Lebensräume für Frösche vorhanden. Die Frösche verhungern oder vertrocknen beim durchqueren von großen landwirtschaftlichen Flächen und sind zudem leichte Beute für Vögel und andere Fressfeinde.

Eine andere Sache ist, dass Frösche zwischen einem natürlichen Tümpel und einem Schwimmbad nicht unterscheiden.

Dass du Frösche im Pool hast, bedeutet also nicht, dass dein Poolpflege Plan schlecht ist.

Aufgrund der Knappheit an Lebensräumen zögern die Frösche nicht lange und springen bei der ersten Gelegenheit in den Pool.

Der Frosch ist nicht in der Lage alleine aus dem Becken zu steigen, wenn dieser realisiert, dass der Pool doch kein so guter Lebensraum ist – Er droht zu ertrinken oder zu verhungern.

In seltenen Fällen kommt es auch vor, dass die Frösche den Laich im Poolbecken ablegen. Bei längerer Abwesenheit findet man dann kleine Kaulquappen im Pool.

Aber eine Eiablage der Frösche ist nicht der einzige Grund warum du Kaulquappen im Pool hast.

Es kann vorkommen, dass Enten und andere Wasservögel die Froscheier in den Pool eingeschleppt haben.

Wie schädlich sind aber die Kaulquappen für die Wasserbalance und geht eine Gefahr für den Mensch aus, wenn sich Frösche im Pool befinden?

Sind Frösche im Pool gefährlich für den Menschen?

Du hast also Frösche oder Kaulquappen im Pool entdeckt und fragst dich, ob eine Gefahr von diesen Amphibien ausgeht?

Fakt ist: Die meisten Frösche in Deutschland sind für Menschen und Tiere ungefährlich.

Nur die Gelbbauchunke (auch Bergunke genannt) kann bei direktem Kontakt zu Reizungen der Augen führen – Größere Schäden sind nicht dokumentiert worden. Du erkennst den kleinen Froschlurch an der leuchtend gelben Warnfärbung. Quelle.

Frösche im Pool sind also keine große Gefahr und sogar nützlich, um Insekten wie etwa Mücken im Pool zu bekämpfen.

Die einzige Möglichkeit wie Frösche das Gleichgewicht im Poolwasser stören könnten ist, dass die anhaftenden Bakterien am Leib in das Poolbecken gelangen.

Aber mit einer ordnungsgemäßen Anwendung von Desinfektionsmittel im Pool sollte es hier zu keinen Problem kommen.

Zwei weitere Gründe will ich aber noch erwähnen, warum du Maßnahmen ergreifen solltest um Frösche vom Poolwasser fernzuhalten.

Frösche legen Eier in den Pool

Frösche gehören zur Gruppe der Amphibien und vermehren sich durch die Ablage von Eiern – Diese werden auch als Froschlaich bezeichnet.

Falls du noch nie einen Froschlaich gesehen hast, dieser ähnelt kleinen Geleeartigen Luftblasen, die als eine Masse abgelegt werden. Außen sind die Eier durchsichtig und in der Mitte befindet sich ein schwarzer Punkt.

Damit aus dem Froschlaich kleine Frösche werden, müssen die Eier im Wasser liegen, andernfalls vertrocknen die Embryos und sterben.

Kaulquappen im Pool
Abb.1: Darstellung der Entwicklung einer Kaulquappe zum ausgewachsenen Frosch.

Mit der Zeit entstehen aus den Eiern kleine Kaulquappen im Pool die man später nur mit viel Aufwand wieder aus dem Pool fischen kann.

Deswegen ist es wichtig Frösche vom Pool fernzuhalten.

Sollte bereits ein Froschlaich im Pool liegen, ist auf eine artgerechte Umsiedlung zu achten, die ich weiter unten im Text näher erläutere.

Sterbende Frösche im Wasser

Ein weiterer Grund warum man keine Frösche im Pool haben will, ist das diese ertrinken oder verhungern und so das Poolwasser verseuchen.

Wenn ein Frosch erst einmal in einen Pool gefallen ist – unabhängig davon ob das freiwillig oder unabsichtlich geschieht – kommt dieser aus eigener Kraft nur schwer wieder raus.

Der Abstand zwischen dem Beckenrand und Wasserlinie ist zu groß um herauszuklettern. Selbst die Poolleiter ist für Frösche keine geeignete Ausstiegshilfe.

Und seien wir ehrlich: Niemand will einen toten Frosch auf der Wasseroberfläche im Pool treiben sehen. Deswegen ist es notwendig geeignete Abwehrmechanismen gegen Frösche im Pool zu montieren.

Frösche vom Pool vertreiben und fernhalten

Frösche vertreiben ist nicht einfach. Die wesentlich bessere Methode ist von vornherein zu verhindern, dass die Frösche in den Pool springen.

Aber Achtung: Der Frosch steht in Deutschland unter Naturschutz und deswegen ist die Art und Weise wie man Frösche vom Pool vertreibt entscheidend.

Wie das genau funktioniert und welche Methoden sich in der Praxis bewährt haben, zeige ich in den folgenden Kapiteln.

1. Eine Poolabdeckung verwenden

Die einfachste Methode um Frösche daran zu hindern in den Pool zu steigen ist eine Poolplane. Die Abdeckung verhindert nicht nur die Ablage der Froscheier, sondern dient auch als Wärmedämmung für den Pool.

Besonders praktisch sind hierbei Solarplanen, die den Pool zusätzlich heizen – Eine Einsparung bis zu 80 % der Heizkosten ist realistisch.

Die Abdeckung wird nach Badeschluss oder bei langer Abwesenheit über das Becken aufgezogen.

Mit der Poolplane hast du weitere Vorteile als Poolbesitzer:

  • Insekten werden abgehalten in das Poolwasser zu fallen.
  • Laub, Sand und anderer Schmutzeintrag wird minimiert.
  • Längere Wirkung von Poolchemie durch den Schutz vor UV-Strahlen.

Wichtig ist, dass die Poolabdeckung groß genug ist und die komplette Wasseroberfläche abdeckt. Die Plane kann man später auch beim Einwintern des Pools verwenden.

2. Zaun um den Pool bauen

Eine Möglichkeit wie man Frösche vom Pool fernhält ist ein Zaun um den Garten – Dazu eignet sich am beste ein Holzzaun der mindestens 50 cm hoch ist und keine Möglichkeit bietet, dass der Frosch durch den Zwischenraum klettert.

Der Zaun um den eigenen Garten hält nicht nur Frösche vom Pool fern. Auch anderen Wildtieren – wie Igel, Eichhörnchen, Kaninchen oder dem Salamander – wird der Zutritt zum Garten verwehrt.

Wenn du den kompletten Garten nicht einzäunen kannst, dann besteht immer noch die Möglichkeit nur den Bereich um den Pool mit einem Zaun zu sichern.

Ein Zaun um den Pool ist zudem eine gute Kindersicherung und die Investition wert.

Tipp: Um Wildtiere wie den Frosch vom Pool fernzuhalten ist ein Drahtzaun nicht geeignet. Der Zaun muss zusätzlich mit einem feinmaschigem Gartennetz oder Holzlatten – mit einer Mindesthöhe von 50 cm – gegen Frösche abgesichert werden.

3. Lichter ausschalten

Das künstliche Licht zieht bestimmte Amphibien an, aber beim Frosch ist dies nicht der Fall. Dennoch haben LED Lampen oder Glühbirnen im Garten einen indirekten Einfluss auf Frösche.

Künstliches Licht (vor allem kaltes Licht) zieht Insekten an und wo reichlich Nahrung vorhanden ist, da sind Frösche und andere Fressfeinde nicht weit entfernt.

Leider werden die Frösche durch künstliche Lichtquellen geblendet und es passiert, dass der Frosch unabsichtlich in das Poolbecken fällt.

Wenn du das Poolbecken verlässt, dann schalte am besten die Beleuchtung im Garten aus um keine Insekten anzulocken.

Eine alternative wäre das “Bug Light”. Das ist eine gelbe Lampe die wissenschaftlich belegt weniger Insekten im Garten anzieht.

4. Wasser in Bewegung halten

Auch stilles Wasser zieht automatisch mehr Insekten wie zum Beispiel die Zuckmücke an. Viele Mücken und andere Insekten bedeuten ein reiches Nahrungsangebot für Frösche und das lassen sich die Amphibien nicht entgehen.

Deswegen solltest du auf eine ausreichende Wasserumwälzung im Pool achten um Insekten fernzuhalten – Im besten Fall verlieren die Frösche das Interesse in die Nähe des Pools zu kommen.

Die Poolpumpe sollte täglich für mindestens 6 bis 8 Stunden laufen. In dieser Zeit sollte das Poolwasser mindestens 1x komplett von der Pumpe umgewälzt werden.

Zusätzlich kannst du einen Springbrunnen oder einen kleinen Wasserfall montieren damit dieser außerhalb der Laufzeiten der Pumpe für eine Wasserumwälzung sorgt.

Vorteilhaft bei Springbrunnen ist, dass diese im Vergleich zur Poolpumpe deutlich weniger Strom verbrauchen und sich auch als Massagefunktion für den Pool eignen.

5. Insekten vom Pool fernhalten

Frösche werden indirekt vertrieben, wenn das Nahrungsangebot im Pool nicht vorhanden ist und das sind eben Insekten.

Zwei konkrete Maßnahmen habe ich bereits aufgezählt wie du Insekten vom Pool fernhalten kannst. Das ist aber längst nicht alles!

In meinem Fachartikel beschreibe ich weitere Methoden um Insekten aus dem Poolwasser zu beseitigen. Folgen dazu einfach dem Link.

6. Das Poolwasser heizen

Frösche meiden zu warmes Wasser und ziehen kaltes Wasser vor.

Der Grund ist: Im kalten Wasser ist mehr Sauerstoff vorhanden und da Frösche durch die Haut das Blut mit Sauerstoff versorgen, fühlen sich die Amphibien im kalten Wasser wohler.

Deinen Pool kannst du auf verschiedene Weise erwärmen:

  • Solarabdeckung: Diese deckt das Poolbecken ab, verhindert Wärmeverlust und erwärmt zusätzlich das Wasser im Schwimmbad.
  • Solarringe: Die Ringe treiben auf der Wasseroberfläche und heizen bei ausreichend Sonnenschein zusätzlich das Poolwasser.
  • Pool Solarheizung: Die Solarheizung besteht aus schwarzen Schläuchen. Diese werden in den Wasserkreislauf geschaltet und geben die gespeicherte Wärme an das durchfließende Wasser ab.
  • Pool Wärmepumpe: Die Wärmepumpe für den Pool ist etwas teurer in der Anschaffung, aber unabhängig von der Sonne und wesentlich effektiver beim heizen des Pools – Kaufe keine Wärmepumpe unter 8 kWh!

Das warme Wasser wird die Frösche nicht komplett vom Pool vertreiben, aber diese werden nach dem ersten Bad im warmen Poolwasser versuchen selber aus dem Pool zu steigen und nach anderen Wasserquellen Ausschau halten.

7. Ausstiegshilfe für Frösche montieren

Damit der Frosch ohne Probleme selber aus dem Pool steigt, braucht er eine geeignete Ausstiegshilfe.

Eine Poolleiter oder der Dosierschwimmer reichen dazu nicht aus. An diese kann der Frosch sich zwar festhalten, aber nur schwer aus dem Becken steigen.

Im Fachmarkt findet man dazu verschiedene Ausstiegshilfen für Frösche und andere Tiere wie Eichhörnchen oder Igel.

Der Frosch wird bei zu warmen Poolwasser versuchen aus dem Becken zu steigen und sich redlich abmühen und im schlimmsten Fall nach versagen der Kräfte ertrinken.

Wenn du nicht laufend irgendwelche ertrunkenen Tiere aus dem Pool keschern willst, dann rate ich zur Ausstiegshilfe im Pool. Außerdem unterstützt du dadurch den Natur- und Artenschutz.

Tipp: In kleinen Poolbecken reicht normalerweise eine Ausstiegshilfe aus. In großen Pools empfehle ich 2 Ausstiegshilfen zu verwenden.

8. Gartenpflege vorantreiben

Hohes Gras und dichtes Laub sind für Frösche fast so gut wie ein Bad im Pool. Hier bieten sich ausgezeichnete Versteckmöglichkeiten für den Frosch.

Wenn du das nächste Mal deinen Garten pflegst, dann entferne das hohe Gras in der Nähe des Pools und bringe die allgemeine Gartenpflege voran.

Aber bitte verzichte bei der Gartenpflege auf Unkrautvernichter, die Glyphosat enthalten und gehe achtsam mit der Giftspritze um.

Das Glyphosat ist bei direktem Hautkontakt tödlich für die Frösche und hemmt zudem die Embryonalentwicklung. Quelle.

Die Frösche müssen und dürfen in Deutschland nicht getötet werden.

Denke beim nächsten Einsatz von chemischen Mitteln immer daran, dass die Frösche viele krankheitsübertragende Insekten beseitigen die für deine Gesundheit schädlich sein können.

Was tun bei Kaulquappen im Pool?

Okay, ich habe ausführlich beschrieben wie man ausgewachsene Frösche vertreiben und davon abhalten kan den Pool als neuen Lebensraum zu benutzen.

Was ist aber zu tun, wenn man bereits Kaulquappen im Pool hat?

Die Kaulquappen sind nicht alleine in den Pool gesprungen. Entweder hatten diese ausreichend Zeit sich aus dem Froschlaich im Pool zu entwickeln oder aber – was selten vorkommt – die kleinen Kaulquappen wurden vereinzelt am Gefieder von Vögeln in den Pool befördert.

Sei es wie es ist, aber die Kaulquappen müssen raus aus dem Pool!

Nach meinen Recherchen zur Folge ist es in Deutschland verboten bereits heimisch gewordene Frösche oder Kaulquappen aus einer Wasserquelle im eigenen Garten zu entfernen.

Leider konnte ich keine konkreten Fälle finden wie das Urteil in Bezug zu einem Schwimmpool ausfällt.

Ich gehe aber davon aus, dass der Pool kein natürlicher Lebensraum für Frösche und Kaulquappen ist. Das Poolbecken wird beheizt und gefiltert. Der Pool ist demzufolge eine Gefahr für das Wohlergehen der Amphibien.

Das beste, was man bei Kaulquappen im Pool unternehmen kann ist, die kleinen Tierchen mit einem Kescher behutsam einzufangen und in einen örtlich gelegenen Tümpel freizulassen – Ich will aber hier noch anmerken, dass dies nach dem Gesetz durch Fachleute geschehen muss.

  1. Eimer mit ausreichend Wasser füllen.
  2. Kaulquappen mit einem Kescher unverletzt einfangen und direkt in den Wassereimer legen – Der Einsatz eines Skimmers ist zu unterlassen.
  3. Die Kaulquappen müssen zurück in den natürlichen Lebensraum befördert und dürfen nicht im Aquarium gehalten werden.

Was ist aber zu tun, wenn die Kaulquappen noch nicht aus dem Froschlaich geschlüpft sind?

Auch wenn man es nur gut mit den Fröschen meint, aber der Froschlaich darf in Deutschland nach Gesetz nicht zu Hause im Aquarium großgezogen werden.

Für weitere Informationen zur Gesetzeslage in Deutschland empfehle ich den kompletten Artikel durchzulesen – Die Quellenangaben zu den Gesetzen sind angefügt.

Fragen und Antworten

Nachfolgend beantworte ich die häufigsten Fragen der Leser in Bezug zu Fröschen im Pool.

Falls deine Frage nicht dabei ist, schreibe mir gerne eine E-Mail. Ich helfe dir gerne weiter.

Darf man Frösche aus dem Pool umsiedeln?

Bei Fröschen im Garten greift der Amphibienschutz. Das bedeutet, wenn sich Frösche oder Kaulquappen im Garten angesiedelt haben, dürfen diese nicht wieder umgesiedelt werden.

Wie weit das Gesetz aber in Bezug auf den Pool – der eine Gefahr für das Leben der Tiere darstellt – und die Umsiedlung auf eigene Faust erfolgen darf, kann ich nicht sagen.

Ausnahmen sind möglich, aber nur in begründeten Einzelfällen. In der Regel muss aber die Umsiedlung der Frösche durch Fachleute erfolgen. Quelle.

Darf man Frösche töten, wenn diese im Pool sind?

Frösche stehen in Deutschland unter Naturschutz. Das Umsiedeln der Frösche ist durch privates Handeln nicht erlaubt und demzufolge ist auch das Töten von Fröschen verboten.

Die Bußgelder für das Töten oder verletzen von besonders geschützten Amphibien unterscheidet sich je nach Bundesland, geht aber bis zu 50.000 Euro. Quelle.

Kann man Frösche mit einem Ultraschall vertreiben?

Der Hörbereich von Fröschen liegt bei ca. 50-4.000 Hz und ist im Vergleich zu anderen Lebewesen relativ klein. Die Frösche würden den Ultraschall nicht wahrnehmen und deswegen helfen Ultraschallgeräte nicht um Frösche zu vertreiben.

Können Frösche im Pool ertrinken?

Frösche sind ausgezeichnete Schwimmer und ertrinken nicht so schnell. Diese werden sich an mögliche Poolleitern oder an Dosierschwimmern festhalten. Selbst treibendes Laub reicht aus damit sich der Frosch mit wenig Kraftaufwand über Wasser hält.

Liegt der Frosch über längere Zeit im Pool, dann kann es vorkommen dass sich dieser zu Tode abstrampelt und folglich im Pool ertrinkt. Aus diesem Grund empfehle ich die Montage von geeigneten Ausstiegshilfen für Tiere.

Darf man den Froschlaich aus dem Pool entfernen und im Aquarium aufziehen?

Nein, man darf den Froschlaich nicht im eigenen Aquarium aufziehen. Auch Schulklassen ist es verboten den Froschlaich aus der natürlichen Umgebung zu entreißen, um diese im Aquarium aufzuziehen.

Hilft Kaffee um Frösche zu vertreiben?

Kaffee kann Frösche in der Tat verletzen und sogar umbringen. Die Frösche reichern das Blut durch die Haut mit Sauerstoff an. Werden diese mit Kaffee besprüht, dann stirbt der Frosch.

Unter keinen Umständen solltest du Kaffee auf die Frösche spritzen!

Ob es vom Gesetz her erlaubt ist den Kaffee um den Pool zu streuen, um so die Frösche zu vertreiben, kann ich nicht sagen. Man geht aber davon aus, dass der Geruch vom Kaffee für die Frösche als unangenehm empfunden wird.

Das Chlor gegen Frösche einsetzen?

Das Chlor gehört zur Standardbehandlung des Pools und ist bei direktem Hautkontakt reizend. Kommen Frösche direkt mit Chlor in Berührung, dann werden diese wahrscheinlich sterben.

Aber wie gut vertragen die Frösche das Chlor im Poolwasser?

In verdünnter Form ist das Chlor im Pool für die Frösche nicht schädlich. Dennoch sollten die Amphibien nicht über längere Zeit im Pool verweilen, da diese durch die Haut Sauerstoff aufnehmen.

Sollte man ein alternatives Habitat für Frösche schaffen?

Manche Ratgeber reden davon einen alternativen Lebensraum für die Frösche im Garten zu schaffen.

Die Logik dahinter: Die Frösche sollen den Pool meiden und den künstlich geschaffenen Teich vorziehen. Diese Logik führt aber dazu das sich im angelegten Teich über längere Zeit vermehrt Frösche einfinden und der ein oder andere auch im Pool landet.

Zudem sind solche Tümpel eine offene Einladung an Stechmücken. Deswegen würde ich von extra angelegten Froschanlagen im Garten absehen.

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.