Pool schäumt (Ursachen und Lösungen bei Schaum im Pool)

Der Pool muss klar sein und schäumendes Poolwasser gehört nicht dazu. Was ist die Ursache das der Pool schäumt und wie entfernt man den Schaum aus dem Becken?

Verschiedene Ursachen können der Auslöser sein, das der Pool schäumt. Die Wasserbalance stimmt nicht, zu viele organische Stoffe sind im Poolwasser, ein niedriger Calcium Wert oder die falsche Anwendung des Algizids. In den meisten Fällen hilft eine Stoßchlorierung gegen den Schaum im Pool.

Keine Panik. Den Schaum im Pool kannst du mit meinen Tipps schnell und einfach entfernen. Ich erkläre dir auch wie du in Zukunft vermeidest das dein Poolwasser schäumt.

Schnelle Hilfe um den Schaum im Pool zu entfernen

Den Pool Schaum zu entfernen und die genaue Ursache zu ermitteln braucht einen kompletten Tag, an dem man nicht baden kann.

Du hast aber keine Zeit den kompletten Artikel zu lesen und brauchst dringend einen universellen Lösungsansatz wie man den Schaum im Pool entfernen kann?

Vielleicht willst du eine Pool-Party veranstalten und dir stehen nur wenige Stunden zur Verfügung um den Pool wieder sauber zu bekommen.

Dann eignet sich folgender Schaumentferner für eine schnelle Abhilfe.

Dosiere das Mittel entsprechend der Angaben des Hersteller – Manche Schaumentferner müssen vor der Anwendung geschüttelt werden.

Diese Poolchemie wird dafür sorgen, dass der Pool Schaum direkt vor deinen Augen wieder verschwindet und die Pool-Party ohne schäumendes Wasser stattfinden kann.

Aber an dieser Stelle muss ich erwähnen, dass der Schaumentferner nur eine Zwischenlösung ist. Die eigentliche Ursache warum das Schwimmbad oder der Whirlpool schäumt wird nicht wirklich beseitigt.

Später musst du dich dem Problem noch einmal stellen und das Becken mit meinen beschriebenen Methoden reinigen.

Was bedeutet der Schaum im Pool?

Beim ersten Anblick könnte man glauben, dass die Filterpumpe zu viele Luftblasen im Pool erzeugt, aber dabei handelt es sich um dichten Pool Schaum.

Weißer Schaum im Wasser ist nichts, über das man sich groß Sorgen machen muss.

Der Schaum auf der Wasseroberfläche im Pool oder Whirlpool bedeutet nur, dass ein hoher organischer Anteil im Becken enthalten ist.

Dieser organische Schmutz kann durch die Poolchemie nicht vollständig entfernt werden und führt zu einer Verdickung des Wassers.

Normale Luftblasen, die durch die Filterpumpe entstehen zerplatzen gleich.

Der Pool Schaum hingegen besteht nicht nur aus Luft.

Die Oberfläche vom Schaum besteht aus dem im Wasser vorhandenen organischen Stoffen und verhindert, dass die Luftblasen im Poolwasser platzen – Es entsteht dichter Schaum im Schwimmbecken.

Durch die laufende Filteranlage oder durch eine Windbrise wird die Bildung von Schaum im Pool weiter begünstigt.

Im schlimmsten Fall bildet sich eine Decke aus Schaum auf dem Poolwasser und der Pool wird trüb.

Aber was genau verursacht den Schaum im Pool und wie kann dieser entfernt werden? Lese dazu im nächsten Kapitel mehr.

Was ist die Ursache das der Pool schäumt?

Der Pool Schaum kann selbst bei einer optimalen Wasseraufbereitung entstehen.

Die Gründe dafür sind vielfältig und in manchen Fällen bildet sich der Schaum gerade durch die falsche Anwendung der Poolchemie.

In diesem Kapitel zeige ich dir alle möglichen Ursachen, die zu einer Schaumbildung auf dem Wasser führen und was du tun solltest, wenn der Pool schäumt.

Körperpflegeprodukte im Wasser

Oftmals liegt das Problem mit Schaum im Pool nicht an der Wasseraufbereitung, sondern an den Badenden, die den Pool nutzen.

Ich rede von sogenannten kolloidalen Verschmutzungen (feine Partikel), die jeder Badegast mit in den Pool schleppt.

Das wären Körperpflegeprodukte wie zum Beispiel Parfüms, Deodorants, Bodylotions, Sonnencreme oder jegliche Art von Makeup.

Die feinen Partikel werden nicht sofort dazu führen, dass der Pool schäumt.

Mit der Zeit steigt der organische Anteil im Pool und ab einem bestimmten Punkt reicht die eingesetzte Poolchemie nicht mehr aus um alle Stoffe zu entfernen.

Die Folge: Ein Pool Schaum entsteht.

Was tun: Führe eine Stoßchlorierung mit flüssigem Chlor durch und lasse die Filteranlage für 24 Stunden durchlaufen. Das Chlor wird die Verunreinigungen aus dem Poolwasser beseitigen und helfen, dass der Pool wieder klar wird – In der Zeit ist das baden im Pool verboten.

Wie man es verhindert: Entferne die verwendeten Körperpflegeprodukte von deiner Haut so gut es geht und dusche kurz bevor du in den Pool steigst.

Haarpflege Produkte

Eine kleine Menge an Haarpflege Produkten wie Gel oder Haarspray reichen aus um den Pool mit feinen organischen Schmutzstoffen zu kontaminieren.

Sogar leichte Reste vom Shampoo oder vom Conditioner für die Haare können der Auslöser für das Schaumproblem im Pool sein.

Was tun: Auch hier hilft nur eine Pool Schockchlorung um die feinen Stoffe aus dem Wasser zu entfernen und die Bildung vom Schaum zu stoppen.

Wie man es verhindert: Die Haare sollten zumindest unter der Gartendusche kurz abgespült werden, aber am besten wäscht man die Haare vor der Nutzung der Poolanlage mit einem speziellem Shampoo für Schwimmer.

Seifen und Waschmittel

Auch Seifen und Shampoos – die man benutzt um eine Dusche vor dem Bad im Pool zu nehmen – können Rückstände auf der Haut oder in den Haaren bilden und führen dazu das der Pool schäumt.

Das trifft besonders auf Pflegeprodukte zu die eine trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgen sollen – Deswegen empfehle ich das bereits erwähnte Duschgel für Schwimmer.

Aber auch Waschmittel, mit denen man die Kleidung wäscht, können Rückstände auf der Haut hinterlassen.

Der angenehm frische Geruch auf der Kleidung kommt nicht von irgendwo her. Schließlich müssen Parfüm Partikel übrig bleiben damit diese als Geruch wahrgenommen werden können.

Diese Partikel haften auf der Haut und werden so unweigerlich in den Pool eingeschleppt.

Was tun: Du weißt bereits was zu tun ist. Führe auch in diesem Fall eine Stoßchlorierung durch, um den Schaum auf dem Poolwasser zu entfernen.

Wie man es verhindert: Du kannst hier einige Vorkehrungen treffen um die Schaumbildung im Pool zu stoppen. Die Dusche vor dem Pool mit dem Duschgel für Schwimmer gehört selbstverständlich auch dazu.

Aber was man noch unternehmen kann, ist das verwendete Waschmittel für die Kleidung zu ersetzen. Ich empfehle ein Waschmittel das frei von Parfüm ist und als ECO Waschmittel deklariert wurde.

Neben den erwähnten Seifen und Waschmitteln für den Körper und die Kleidung ist noch auf eine Sache zu achten.

Unter den Poolbesitzern werden oft Hausmittel für die Poolreinigung verwendet. Das passiert u.U. bei der Poolreinigung nach dem Winter.

Die Anwendung von Spülmittel hinterlassen – nach dem Schrubben der Oberflächen im Pool – Seifenrückstände die beim Befüllen des Pools zu einer Schaumbildung führen.

Um den Pool Schaum zu verhindern sollten deswegen alle Oberflächen, die mit einem Spülmittel gereinigt wurden, gründlich abgespült werden.

Davor sollte der Pool nicht mit frischem Wasser befüllt werden.

Falls es doch noch zur Bildung von Schaum im Wasser kommt, weißt du was zu tun ist? Richtig. Eine Stoßchlorierung durchführen.

Zu viele Badegäste im Pool

Ich habe bereits erklärt das jeder Badegast einen gewissen Teil an kolloidalen Stoffen mit in den Pool einschleppt.

Selbst dann, wenn die Badegäste vor dem Bad im Pool kurz duschen, gelangen Stoffe wie Schweiß, Urin und andere Schmutzstoffe in das Poolwasser.

Das sind vielleicht nur kleine Mengen, aber wenn diese summiert werden, kann es schnell zu einer Übersättigung im Wasser führen, was wiederum dazu führt dass das Poolwasser schäumt.

Was tun: Hier kann man nur den Pool mit Chlor schocken um den Schaum zu entfernen.

Wie man es verhindert: Mache es zur Regel, das jeder Badegast duschen muss bevor der Pool betreten wird. Eine Solardusche im Garten erleichtert die Einhaltung der Baderegeln.

Probleme mit der Poolchemie

Bei der Wasseraufbereitung im Pool können einige Dinge schieflaufen.

Besonders Anfänger sind davon betroffen die aufgrund mangelhafter Informationen die Poolchemie falsch einsetzen.

Chlor, Aktivsauerstoff und Algizide sind keine Garantie für sauberes Wasser.

Selbst beim Einsatz von Poolchemie kann es zu einem hohen Grad an organischen Schmutzen im Pool kommen.

Die Folgen kennst du bereits – Pool Schaum entsteht auf dem Wasser.

Eine weitere Ursache, dass Schaum im Pool oder Whirlpool entsteht, ist die Verwendung von günstigen und nicht zertifizierten Poolreinigern.

Das sind meistens die All-In-One Mittel, die in großen Mengen zum kleinen Preis angeboten werden.

Viele Laien vernachlässigen durch die Verwendung solcher Mittel das Wasser regelmäßig zu testen und zu optimieren. Dabei ist der Wassertest der erste Schritt in die richtige Richtung zum kristallklaren Poolwasser.

Was tun: Du musst eine normale Wasserbalance im Pool wieder herstellen.

  1. Teste zunächst das Poolwasser mit Teststreifen oder verwende einen elektronischen Wassertester.
  2. Optimiere u.U. die Alkalinität – Der Wert sollte zwischen 80 – 120 mg/l liegen.
  3. Als nächstes wird der pH-Wert zwischen 7,2 -7,6 eingestellt.
  4. Die Calciumhärte sollte zwischen 200 – 400 mg/l liegen. 300 mg/l sind im Pool ein guter Mittelwert.
  5. Im letzten Schritt wird das Chlor oder ein anderes Desinfektionsmittel dem Wasser nach Herstellerangaben hinzugefügt.
  6. Lasse die Poolpumpe für ein paar Stunden durchlaufen.

Sollte der Pool nach ein paar Stunden immer noch Schaum bilden, dann muss der Pool geschockt werden.

Da die Wasserwerte zuvor optimiert wurden, kann man direkt mit der Stoßchlorierung beginnen.

Wie man es verhindert: Lese meinen Fachartikel über die Anwendung der Poolchemie durch und teste das Poolwasser 2-3x/Woche.

Ich verstehe, dass die Wasseraufbereitung teuer sein kann, aber spare nicht an den falschen Stellen.

Die nachträgliche Beseitigung der unterschiedlichen Probleme die aufgrund schlechter Poolreiniger entstehen ist weitaus teurer.

Kaufe deswegen nur zertifizierte und von mir empfohlene Poolreiniger.

Ein zu niedriger Calcium Wert

Ist das Poolwasser zu weich, dann kann es zu einer ungewollten Schaumbildung kommen.

Der Grund dafür ist ein zu niedriger Calcium Level im Becken.

Deswegen solltest du den Calcium Wert mindestens 1x/Monat testen und u.U. nachbessern.

Was tun: Führe zunächst eine Stoßchlorierung durch um den Schaum im Pool zu beseitigen. Anschließend wird dem Poolwasser ein Calciumhärtestabilisator hinzugegeben.

Wie man es verhindert: Vermeide das der Calcium Wert im Pool unter 200 mg/l sinkt und halte den Wert zwischen 200 – 400 mg/l.

Durch die Verwendung des Calciumhärtestabilisator verhindert man nicht nur den Schaum im Wasser, sondern auch Kalkablagerungen im Becken und an der Poolausrüstung.

Zu viel Algizid im Pool

Algizide sind beliebt und werden häufig eingesetzt, wenn das Poolwasser grün geworden ist.

Wie mit jeder anderen Poolchemie auch, kann eine falsche Anwendung des Algizid zu einer erhöhten Schaumbildung im Wasser führen.

Ein leichtes Schäumen ist normal, aber zu viel vom Algenmittel im Pool kann den kompletten Pool mit einer Schaumdecke überziehen.

Das braucht niemanden zu überraschen, denn Algizide sind in 3 verschiedenen Formen erhältlich:

  • stark schäumend
  • leicht schäumend
  • nicht schäumend

Die stark schäumenden Algizide sind die günstigsten und ein Algizid das als nicht schäumend deklariert ist, kostet im Durchschnitt etwas mehr.

Was tun: Nutze den Skimmer um den Schaum von der Wasseroberfläche zu entfernen und warte ein paar Tage bis das Mittel die Wirkung verliert. Alternativ kann man einen Teil des Wassers auswechseln um den Prozess zu beschleunigen.

Wie man es verhindert: Verwende das Algizid nicht zu oft und am besten nur dann wenn Algen im Pool sind. Ich empfehle zudem die Nutzung eines nicht schäumenden Algizids.

Wöchentlich reichen 1 Liter je 100 m³ Poolwasser aus. In einem Becken mit 50 m³ entspricht das 0,5 Liter pro Woche.

Spare beim Kauf des Algizid nicht, denn billige Produkte schäumen für meinen Geschmack zu stark.

In vielen Pool-Startersets sind Algizide enthalten und ahnungslose Poolbesitzer übertreiben es mit der Anwendung.

Verzichte möglichst auf das Algizid und reinige den Pool mit den bewährten Methoden wie Chlor, Broom und Aktivsauerstoff.

Aber es ist auch keine Seltenheit, das in vielen Chlorprodukten ein Algizid enthalten ist um die desinfizierende Wirkung des Chlors zu verbessern – Achte darauf welche Mittel du kaufst.

Schäumendes Poolwasser verhindern

Der einfachste Weg um den Pool schaumfrei zu halten ist auf die Wasserbalance zu achten.

In einem ordentlichen aufbereiteten Wasser werden Poolbesitzer oder Whirlpoolbetreiber nur in den äußersten Fällen mit Schaum im Wasser zu kämpfen haben.

Halte dich an folgende Tabelle für die optimalen Wasserwerte im Pool:

Parameter Wert Häufigkeit der Messung
Chlor 0,3 – 1,5 mg/l 1-2/Woche
Cyanuridsäure 30 – 50 mg/l 1/Monat
Broom 3,0 – 5,0 mg/l 1-2/Woche
pH-Wert 7,2 – 7,6 1-2/Woche
Alkalinität 80 – 120 mg/l 1/Monat
Calcium 200 – 400 mg/l 1/Monat
TDS kleiner als 2000 mg/l nur bei Bedarf

Um die Wasserwerte immer im Optimum zu halten empfehle ich regelmäßige Wassertests durchzuführen.

Nur so kann man die richtige Poolchemie einsetzen um Schaum im Pool langfristig zu vermeiden.

Das grobe Schätzen beim Einsatz der Poolchemie ist unvorteilhaft.

Ich empfehle im Zweifelsfall meinen Ratgeber für den Einsatz von Poolchemie zu lesen.

Ein Poolreiniger mit dem man verhindern kann das im Pool Schaum entsteht ist das Flockungsmittel.

Das Flockungsmittel ist speziell dafür ausgelegt die feinen Schmutzstoffe im Pool zu binden und filterbar zu machen.

Durch den regelmäßigen Einsatz verhindert man nicht nur effektiv Schaum im Pool, sondern bekommt als Bonus unglaublich klares Wasser.

Für 10 m³ Beckenwasser werden 150 bis 200 ml Flockungsmittel benötigt – Der Einsatz sollte 1x/Woche erfolgen.

Und noch ein Wort zum Abschluss.

Als Poolbesitzer solltest du nicht die alleinige Verantwortung tragen damit was Wasser sauber und frei von Algen bleibt.

Vielleicht stößt du auf Widerstände, aber mache es zur Regel das jeder Badegast vorher eine Dusche nehmen muss, bevor dieser in den Pool steigt.

Lasse dir nichts einreden: So etwas wie wasserfeste Sonnencreme oder wasserfestes Makeup existieren nicht wirklich.

Immer gelangen kleine Partikel in den Pool, die zu schäumendem Poolwasser führen und auch Fettränder an der Wand verursachen.

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.