Pool winterfest machen: In 11 Schritten den Pool einwintern

Eine professionelle Poolpflege setzt voraus das man ab einer gewissen Außentemperatur den Pool winterfest machen muss. Aber wie sollte man den Pool einwintern um teure Frostschäden am Becken und an der Ausrüstung zu vermeiden?

Das Poolbecken muss vor dem ersten Frost winterfest gemacht werden. Dazu gehört die Reinigung der Treppen, Wände und des Bodens. Anschließend wird das Wasser aus dem Becken und der Verrohrung abgelassen. Die Filteranlage, Pumpe und Heizkörper werden demontiert und ebenfalls eingewintert.

In diesem Artikel findest du eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung wie der Pool überwintert wird und worauf du unbedingt achten solltest damit dein Schwimmbad im nächsten Jahr schnell ausgewintert werden kann.

Anleitung zum Pool einwintern

Die Anforderungen wie man einen Pool winterfest macht sind je nach Standort und Klimazone unterschiedlich.

Eine Frage, die man sich aber immer stellen sollte ist, ob im Winter mit Frost zu rechnen ist.

In der Tat ist dies im deutschsprachigen Raum immer der Fall und der Pool muss entsprechend für den Winter vorbereitet werden.

Aber zunächst sollte das notwendige Werkzeug, die Chemikalien und das Zubehör bereitgestellt werden um den Vorgang zu beschleunigen -Die Links führen zu unserem Partnershop.

  • Poolsauger: Mit dem Poolsauger wird grober Schmutz aus dem Becken abgesaugt.
  • Schmutzwasserpumpe: Ist praktisch um das Becken vollständig zu entleeren.
  • Kompressor: Mit dem Kompressor werden Wasserreste von den Rohren und der Ausrüstung entfernt.
  • Wassertester: Wichtig um die optimale Wasserbalance zu optimieren.
  • Chlor: Das Chlor dient als Desinfektionsmittel gegen Algen und Bakterien.
  • ph-Plus und pH-Minus: Mit diesen Chemikalien wird die Wasserbalance optimiert.

Idealerweise hat der Erbauer des Schwimmbads klare Anweisungen gegeben wie der Pool überwintern sollte – Hinweise in der Bedienungsanleitung beachten. Falls nicht, dann ist die folgende Anleitung hilfreich um Frostschäden am Pool zu verhindern.

1. Einen Chlorschock im Pool durchführen

Nein, es reicht nicht aus nur das Poolwasser abzupumpen und den Pool im Winter abzudecken.

Bevor der Pool stillgelegt wird, muss eine Schockchlorung des Poolwassers durchgeführt werden um alle Algen, Bakterien und sonstige Keime abzutöten – Über den Link findest du dazu eine genaue Anleitung.

Verwende für den Chlorschock nicht-stabilisiertes (kein Di-Chlor oder Tri-Chlor) und am besten flüssiges Chlor. Alternativ kann der Chlorschock mit Aktivsauerstoff oder einem anderen Mittel durchgeführt werden.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 2.06.2021

Im Fachhandel findest du spezielle chemische Mittel, die sowohl den Pool desinfizieren als auch einen Schutz gegen Kalkablagerungen bieten – Das Mittel sollte nur verwendet werden um den Pool für den Winterschlaf vorzubereiten.

Anschließend muss das Poolwasser kurz umgewälzt werden damit sich das Desinfektionsmittel über das komplette Becken verteilt.

2. Den Pool mit einem Sauger und Bürste reinigen

Während die Filteranlage läuft wird das Becken mit einer Poolbürste geschrubbt.

Bevor du aber die Bürste in die Hand nimmst, sollten Laubblätter und andere organische Verschmutzungen von der Wasseroberfläche entfernt werden.

Danach werden die Treppen, die Wände und der Poolboden – in dieser Reihenfolge – mit der Poolbürste gründlich geschrubbt.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 5.06.2021

Lasse keine Stellen aus und achte darauf, dass jegliche Ablagerungen mit der Bürste entfernt werden.

Die Arbeit, die jetzt im Herbst verrichtet wird begünstigt das Auswintern des Pools im Frühjahr.

Anschließend kannst du – falls notwendig – den Sand und andere Schmutzreste vom Poolboden mit einem Poolsauger absaugen.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 2.06.2021

Tipp: Ist ein Poolroboter vorhanden, dann kann mit dem Reinigungsroboter der Boden und die Poolwände gereinigt werden. Vorausgesetzt das dieser die Wände bis hoch zur Wasserlinie reinigt.

3. Die Filteranlage rückspülen und nachspülen

Sobald der Reinigungsvorgang mit dem Poolsauger abgeschlossen wurde, erfolgt eine Rückspülung mit anschließender Nachspülung der Filteranlage.

  1. Stelle das Multiventil auf “Spülen“.
  2. Lass die Poolpumpe solange laufen bis das Wasser im Schauglas klar geworden ist.
  3. Stelle das Multiventil anschließend auf “Entleeren“ um eine Nachspülung durchzuführen.

Tipp: Die Poolpumpe sollte immer ausgeschaltet werden, bevor du das Multiventil verstellst. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung wie die Rückspülung der Sandfilteranlage erfolgt findest du im Blog – Klicke dazu einfach auf den Link.

4. Das Poolbecken vollständig entleeren

Im nächsten Schritt muss das Poolbecken vollständig entleert werden. Deswegen wurde das Multiventil auf die Stellung “Entleeren” verstellt.

Mit der Sandfilteranlage ist es nur schwer möglich das Wasser unterhalb der Rohrleitung abzupumpen – Einige Poolbesitzer setzen dazu den Poolsauger ein.

Praktischer ist der Einsatz einer Schmutzwasserpumpe um den Pool vollständig zu entleeren.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 23.05.2021

Tipp: Wie und wo das Poolwasser ordnungsgemäß abgelassen werden darf, ist mit der örtlichen Behörde zu klären. Eine Verrieselung im Garten sollte aufgrund der eingesetzten Chemikalien vermieden werden.

5. Rohrleitungen lösen und ausblasen

Nachdem das Wasser aus dem Becken vollständig abgelassen wurde, werden sämtliche wasserführende Rohrleitungen geöffnet und mit einem Kompressor ausgeblasen – Ein Abtropfen reicht nicht aus.

Die ausgeblasenen Rohre und der Skimmer werden anschließend mit einem Schraubstopfen verschlossen, damit es zu keiner Wassereinlagerung und einem Rohrbruch durch Frost kommt.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 3.06.2021

Rücklaufdüsen und andere Verbindungen müssen anschließend gelöst werden, sofern diese im weiteren Prozess über der Wasserlinie liegen.

Tipp: Vorhandene Scheinwerfer kann man im Becken lassen, wenn diese richtig unter Wasser überwintert werden – Hinweise des jeweiligen Herstellers sind zu beachten!

6. Filteranlage entwässern

Neben den wasserführenden Rohrleitungen muss die Filteranlage des Pools entwässert werden.

Danach wird der Deckel vom Filter entfernt und gründlich gereinigt.

Reinige auch die Dichtung der Filteranlage – Es ist empfehlenswert den Dichtring mit Talkum zu pudern damit dieser im nächsten Jahr elastisch bleibt.

Der Deckel wird nicht erneut auf die Filteranlage drangeschraubt, weil der darin enthaltene Filtersand über den Winter trocknen soll.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 3.06.2021

Die Betriebsschalter werden anschließend auf AUS gestellt und die Sicherungen der Anlage entfernt.

7. Die Poolpumpe ausbauen und einwintern

Auch die Poolpumpe muss im nächsten Schritt ausgebaut und vollständig entwässert werden – Hierzu kann wieder der Kompressor verwendet werden um die restlichen Wassermengen zu entfernen.

Dieser Schritt ist für die Haltbarkeit der Poolpumpe entscheidend, da selbst kleinste Wassermengen bei Frost eine Bruchgefahr darstellen.

Eine Frostsichere Unterbringung der Poolpumpe und der Filteranlage ist Pflicht.

Tipp: Idealerweise wird die Pumpe auf eine Gummimatte in der Garage oder an einem anderen Frostsicheren Ort verstaut.

8. Poolheizungen abbauen

Sofern eine Poolheizung im Pool installiert wurde – dazu zählt auch eine Solaranlage – muss diese gelöst und ebenfalls entwässert werden.

Besonders empfindliche und für Störungen anfällige Stellen werden ebenfalls mit dem Kompressor ausgeblasen und anschließend mit einem Stopfen verriegelt.

Die Öffnungen der Solarheizung sollte man hingegen offen lassen. Grund dafür ist, dass sich die Solarkollektoren auch im Winter aufheizen können und ein Druckausgleich bestehen muss. Andernfalls kann es zu Beschädigungen kommen.

Egal welche Poolheizung winterfest gemacht wird, die Hinweise des Herstellers sind immer zu beachten!

9. Überprüfen der Verrohrung im Pool

Um das Eindringen von Regenwasser zu verhindern und das Risiko von Frostschäden zu minimieren, wird noch einmal gewissenhaft überprüft, ob alle Verrohrungen des Pools geschlossen wurden.

Gehe die folgende Checkliste durch:

  • Ist der Skimmer geschlossen?
  • Falls vorhanden, überprüfe den Bodenablauf im Becken.
  • Sind die Rücklaufdüsen geschlossen?
  • Restliche Verrohrungen noch einmal überprüfen.

Konnten die Restbestände des Wassers aus einer Rohrleitung nicht vollständig mit dem Kompressor entfernt werden, dann kann zur Sicherheit ein wenig vom Frostschutz im Pool verwendet werden.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 3.06.2021

Tipp: Ein normales Wintermittel für den Pool ist kein Frostschutzmittel – Hier besteht Verwechslungsgefahr.

10. Das Becken teilweise mit Wasser befüllen

Das Poolbecken muss zum Schluss noch teilweise mit Wasser befüllt werden.

Wir haben den Pool komplett entleert und nun muss dieser wieder mit Wasser befüllt werden?

Ja, der Pool muss über den Winter teilweise mit Wasser befüllt werden um ein Aufschwimmen des Beckens durch das Grundwasser auszuschließen.

Fülle den Pool nur soweit mit Wasser, dass ein Abstand von 10 cm zwischen Wasserlinie und der Rücklaufdüse besteht – Die Rücklaufdüse und der Skimmer dürfen nicht vom Wasser bedeckt werden.

Scheinwerfer sollten hingegen – wie oben bereits kurz erwähnt – vom Wasser bedeckt werden diese vor Frostschäden zu schützen.

Mit der teilweisen Befüllung des Pools sind wir aber noch nicht am Ende angelangt.

Es muss bei einer zufrierenden Wasseroberfläche ein Druckausgleich hergestellt werden. Dazu kann man mit Wasser leicht befüllte Plastikkanister nehmen oder spezielle Druckpolster verwenden.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 3.06.2021

11. Pool über den Winter abdecken

Abschließend wird der Pool mit einer Poolabdeckplane für den Winterschlaf dicht gemacht.

Dazu sollte die Poolplane ca. 80 cm länger sein als das Innenmaß des Schwimmbads, um diese außen befestigen zu können.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 3.06.2021

Eine einfache Plane würde auch den Zweck erfüllen und schützt ebenfalls das Becken vor Schmutz wie Laub, Insekten und Sand.

Fertig. Der Pool ist winterfest und sollte unbeschadet den Winter überstehen.

Tipp: Regenwasser oder Schnee sollten von der Poolabdeckung rechtzeitig mit einem Besen entfernt werden damit diese nicht absinkt.

Einen befüllten Pool winterfest machen

Der Pool kann im Winter befüllt bleiben, wenn entsprechende Vorkehrungen getroffen werden.

In Deutschland und in den direkten Nachbarländern ist mit Frost zu rechnen und es können erhebliche Schäden am Becken und an der Ausrüstung entstehen. Deswegen muss das Poolwasser über den Winter beheizt werden.

Muss der Pool auch beheizt werden, wenn der Standort im sonnigen Spanien, am Mittelmeer in Kroatien oder in einer anderen subtropischen Zone liegt?

Ein Frostschaden kann nur auftreten, wenn der Pool in einer derartigen Klimazone betrieben wird. Liegt das Becken am Mittelmeer oder einer anderen subtropischen Zone, dann kann die Poolpflege wie gewohnt fortgesetzt werden.

Anleitung wie ein befüllter Pool überwintert wird:

Falls der Pool eine Stoßchlorung bedarf, dann wird diese vor dem Einwintern des Pools durchgeführt.

  1. Reinige Kalk und Schmutzablagerungen von den Pooltreppen, den Wänden und vom Boden mit einer Poolbürste und einem Poolsauger.
  2. Der Skimmerkorb muss entleert werden.
  3. Die Filteranlage wird danach wie gewohnt rückgespült und nachgespült.
  4. Fülle falls notwendig etwas Wasser im Poolbecken nach.
  5. Den pH-Wert testen und auf 7,0 bis 7,6 mit einem pH-Plus und pH-Minus optimieren.
  6. Der Chlorgehalt muss gemessen und u.U. auf 0,5 bis 1,5 mg/l eingestellt werden – Alternativ kann ein anderes Desinfektionsmittel verwendet werden.
  7. Decke abschließend das Poolbecken mit einer ausreichend großen Plane ab um Laub und anderen Schmutzeintrag zu verhindern.
  8. Die Filteranlage wird über den Winter idealerweise 2 Mal täglich für jeweils 2 Stunden betrieben (Angaben entsprechen einer Füllmenge von 50 m³).

Poolkissen sollten unter der Winterabdeckung platziert werden. Die Kissen verhindern ein absinken der Poolabdeckung durch Schnee und Regen.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 4.06.2021

Der einzige Unterschied zu Deutschland und einer subtropischen Klimazone – bei der Poolpflege im Winter – ist die Beheizung des Poolbeckens und die reduzierten Filterlaufzeiten.

Eine dauerhafte Beheizung des Poolwasser ist in Deutschland zu empfehlen. Um Kosten zu sparen kann zumindest eine teilweise Beheizung bei niedrigen Temperaturen ausreichen – Achtsamkeit oder ein Frostwächter sind gefragt.

Ansonsten sieht die Poolpflege im Winter wie gewohnt aus:

  • Wasserparameter wie ph-Wert und Chlorgehalt werden gemessen und u.U. optimiert.
  • In regelmäßigen Abständen wird das Becken geschrubbt und abgesaugt.
  • Der Skimmer muss entleert werden.
  • Die Filteranlage wird rückgespült und anschließend nachgespült.
  • Falls notwendig wird der Wasserstand angehoben.

Tipp: Im Winter muss die Filteranlage nicht so lange wie im Sommer laufen. Erkenne die Gegebenheiten des Poolbeckens und reduziere die Laufzeiten auf 2 x 2 Std./Tag – Bei wenig Umwelteinflüssen reicht es manchmal sogar aus die Poolpumpe für 2 x 1 Std./Tag laufen zu lassen.

FAQ zum Pool überwintern

Nachfolgend findest du weitere interessante Fragen von Lesern – die in Bezug zur Poolpflege im Winter gestellt wurden – und die passende Antwort dazu.

Durch das Sammeln dieser Fragen soll der Artikel zum Thema – Pool winterfest machen – ergänzt und Unklarheiten beseitigt werden.

Wann sollte man den Pool winterfest machen?

In der Regel fangen die meisten Poolbesitzer im Frühherbst an den Pool für den Winter aufzubereiten.

Die Frage wie man den Pool winterfest macht und wann genau das geschehen sollte, ist immer abhängig von der Individualität des Bades.

Wird das Becken beheizt, dann kann die Badezeit verlängert werden. Andernfalls empfiehlt es sich den Pool vor dem ersten Frost einzuwintern.

Kann das Wasser im Pool bleiben?

Grundsätzlich überwintert ein Pool immer mit Wasser – zumindest mit einer Teilbefüllung – um die Wände und die Verrohrung vor Witterungen zu schützen.

Viele Anfänger pumpen das komplette Wasser aus dem Becken, füllen etwas Frostschutzmittel in die Rohre und decken den Pool ab. Das ist ein unvollständiges Vorgehen, das sich erschreckend weit über Foren und schlechten Ratgebern verbreitet hat.

Merke: Wenn mit Frost zu rechnen ist und der Pool befüllt bleiben soll, dann muss das Wasser über den Winter beheizt werden.

Weiterhin sind folgende Filterlaufzeiten zu beachten:

JahreszeitLaufzeit in Std.
Herbst2×2/Tag
Winter2×2/Tag

Wie der Pool mit Wasser richtig durch den Winter gebracht wird, erfährst du weiter oben in der Anleitung.

Den Pool im Winter abdecken oder offen lassen?

Der Pool sollte im Winter immer abgedeckt werden um Schmutzeintrag (Laub, Nadeln, Insekten etc.) zu verhindern.

Jegliche Fremdstoffe, die über den Winter ins Bad gelangen können zu Poolflecken und anderen Verschmutzungen führen.

Tipp: Die Poolabdeckung sollte bei einem befüllten Becken praktischerweise mit Poolkissen verwendet werden damit die Plane durch Regenwasser oder Schnee nicht verrutscht.

Kann man den Pool im Winter unbeaufsichtigt stehen lassen?

Ein befüllter Pool darf im Winter nicht über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt gelassen werden. Besonders dann nicht, wenn mit Frost zu rechnen ist und die Poolheizung über keinen Frostwächter verfügt.

Die Poolpflege muss im Winter wie gewohnt fortgeführt werden, falls das Becken nicht vollständig entleert wurde.

Aber auch dann ist ein regelmäßiger Kontrollgang – zumindest bei Wintereinbruch – ratsam um mögliche Fehler beim Pool einwintern rechtzeitig zu korrigieren.

Wie die Poolpumpe winterfest machen?

Die Poolpumpe muss neben der Filteranlage vom Pool vollständig demontiert werden.

Anschließend wird das Wasser abgelassen damit es zu keinen Frostschäden im Gehäuse der Pumpe kommt – Idealerweise werden Wasserreste mit einem Kompressor abgeblasen.

Nachdem die Pumpe entwässert wurde, wird diese an einem Frostsicheren Ort über den Winter gelagert.

Pool winterfest machen – Checkliste zum downloaden

Natürlich wäre es praktisch, wenn der Poolbauer neben der Garantie das Einwintern des Pools übernimmt. Da dies häufig nicht der Fall ist, gehört es zur Aufgabe eines jeden Poolbesitzers das Schwimmbad winterfest zu machen.

Zu diesem Zweck findest du die bereits ausführlich beschriebene Anleitung im Text. Als weitere Hilfe kannst du hier kostenlos eine Checkliste downloaden.

Falls du selber noch offene Fragen hast, dann zögere nicht diese via E-Mail einzusenden.

Über uns

Über die Jahre haben wir sehr viele Möglichkeiten ausprobiert einen Pool zu reinigen und dabei wertvolles Wissen angesammelt. Auf dieser Seiten teilen wir alles was funktioniert und was nicht.

Empfohlener Poolroboter

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 10.06.2021