Poolpumpe saugt nicht? (Störungen erkennen und beseitigen)

Störungen an der Poolpumpe kommen selten vor, wenn die Technik richtig installiert wird. Aber dennoch kann es passieren, dass die Pumpe Luft saugt oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht ansaugt. Was ist dann zu tun?

Saugt die Poolpumpe nicht wie gewünscht, dann ist womöglich der Druck zu hoch oder der Impeller ist verstopft. Oft aber liegt die Ursache für eine schwache Leistung an einem verstopften Laufrad. Im schlimmsten Fall ist das Kugellager hinüber oder das Pumpengehäuse hat einen Riss.

Wie du Störungen an der Poolpumpe erkennst und Defekte ohne technisches Know-how beseitigen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Häufige Störungen der Poolpumpe und Lösungsansätze

Bei einem Probleme mit der Pumpe ist schnelles handeln gefragt um Eintrübungen des Poolwassers und Schäden an der Pooltechnik zu vermeiden.

Hier findest du 8 häufigste technische Störungen der Poolpumpe und praktische Lösungsansätze.

Hinweis: Im Artikel findest du mögliche Fehlerursachen und Lösungsansätze nach bestem Gewissen. Habe bitte Verständnis das ich keine Haftung für etwaige Schäden an der Ausrüstung übernehme. Die Reparatur erfolgt auf eigene Gefahr und unter Ausschluss jeglicher Haftung von meiner Seite aus.

#1 Poolpumpe saugt zu schwach

Ein häufiges Problem, dass Laien bei der Poolpumpe haben, ist dass die Pumpe zu schwach saugt und entsprechend die Filtration des Wassers schlecht ausfällt.

Das kann unter Umständen an einer der folgenden Fehlerursachen liegen.

  • Zu hoher Druck: Ein hoher Druck – den man am Druckmesser auf dem Filtergehäuse ablesen kann – führt dazu das die Pumpe zu schwach saugt. In diesem Fall reicht es aus, wenn der Filter einmal ordentlich gespült wird bis der Druck nachlässt.
  • Verstopfter Impeller: Sollte der Druck normal sein und die Pumpe hat dennoch eine schwache Leistung, dann ist womöglich der Impeller (Laufrad) durch Laub oder Nadelblätter blockiert. Oft lassen sich die Blätter oder Nadeln zwischen Vorfilter und Laufrad einfach herausziehen.
  • Verschmutztes Laufrad: Helfen die ersten beiden Methoden nicht die Leistung der Poolpumpe zu normalisieren, dann müssen die Kanäle des Laufrads gereinigt werden.

Vielleicht ist aber deine Poolpumpe zu schwach für deinen Pool und muss entsprechend ersetzt werden?

Wie man die richtige Poolpumpe für den Pool findet und die Kompatibilität der aktuellen Pumpe überprüft, kannst du im Blogartikel nachlesen. Klicke dazu einfach auf den Link.

Tipp: Wenn die Saugleistung des Poolsaugers zu schwach ist, dann kann das an einer schwachen Pumpe liegen. Du kannst vorher versuchen den Bodenablauf – falls vorhanden – zu schließen und so die Saugleistung verstärken.

#2 Die Poolpumpe leckt

Sind Leckagen an der Verbindung zwischen Pool und Pumpe zu erkennen, dann liegt das meistens an einer fehlerhaften Verschraubung. Überprüfe die Schraubverbindungen und drehe diese – falls möglich – etwas nach.

Aber wenn die Poolpumpe selber leckt, dann ist wahrscheinlich die Nut durch Nadeln oder Laub verstopft. Es reicht manchmal aus die Fremdstoffe (Nadeln oder Laub) aus der Nut zu entfernen damit die Pumpe wieder reibungslos funktioniert.

Die Nut ist nicht verstopft und die Poolpumpe weist weiterhin eine Leckage auf?

Manchmal verformt sich die Dichtung am Vorfilter, wenn diese nicht sauber aufliegt. In diesem Fall kann man versuchen das Gummi bei der Dichtung des Vorfilters umzudrehen.

Falls aber die Dichtung zwischen dem Motorgehäuse der Poolpumpe leckt, dann muss die Dichtung komplett erneuert werden.

#3 Poolpumpe brummt laut und klackert

Ist die Poolpumpe älter als 5 Jahre, dann kommt es vor das diese anfängt zu brummen, klackern oder zu jaulen.

Das ist schlecht: Hier ist wahrscheinlich ein Lagerschaden vorhanden und die Pumpe muss überholt werden – Die Kosten liegen dabei meistens über 100 Euro.

Je nach Modell kann sich eine Reparatur lohnen oder eine Neuanschaffung ist notwendig.

Im Blog findest du einen Vergleich der besten Pumpen für den Pool. Falls du nicht lange suchen willst, dann ist folgende Poolpumpe (Made in Germany) empfehlenswert.

Ich empfehle dir aber vor dem Kauf einer neuen Pumpe alle weiteren Fehler auszuschließen und über die interne Suchfunktion auf meiner Seite weitere Informationen zur Pooltechnik einzuholen.

#4 Pumpe schlägt und saugt stoßweise

Eine verkleinerte Ansaugleitung – die kleiner ist als der Ansaugstutzen der Poolpumpe – führt dazu das die Pumpe stoßweise saugt und laut wird.

Das Problem lässt sich minimieren indem der Bodenanschluss etwas geöffnet wird damit das Wasser kontinuierlich fließt. Der Nachteil ist, dass die Saugleistung des Poolsaugers nachlässt.

Für eine bessere Saugleistung des Poolsaugers sollte die Ansaugleitung entsprechend ersetzt und dem Ansaugstutzen der Poolpumpe angepasst werden.

Alternativ kannst du auf den hydraulischen Poolsauger verzichten und einen Akkusauger benutzen.

Tipp: Wenn der Poolsauger nicht richtig saugt, dann muss die Fehlerquelle nicht unbedingt an der Poolpumpe liegen. Im Blogartikel findest du weitere Tipps zur Fehlersuche am Poolsauger.

#5 Die Poolpumpe zieht kein Wasser und saugt Luft an

Die Ursache warum die Pumpe kein Wasser zieht und nur Luft saugt, liegt unter Umständen an einer undichten Verschraubung. Versuche mit leichtem Druck die Schrauben nachzuziehen und so das Problem zu beheben.

Eine weitere Fehlerursache kann eine verschlissenen Deckeldichtung sein – Ein Indiz dafür sind sichtbare Luftblasen beim Betrieb der Poolpumpe.

Das Problem kann auch durch einen Wasserverlust im Pool oder durch falsch positionierte Ansaugleitungen bei der Montage der Pumpe auftreten.

Im schlimmsten Fall ist das Gehäuse der Poolpumpe gesprungen, weil bei der Installation kein Teflonband verwendet wurde.

Verwende immer ein Teflonband zum abdichten der Poolpumpe und verzichte auf Bänder aus Hanf.

Ein zu festes Anziehen der Ansaugstutzen kann ebenso zum Sprung des Gehäuses führen. Deswegen sollte man immer mit leichtem Druck arbeiten und später falls notwendig die Verschraubung gemäßigt nachziehen.

#6 Pumpe schaltet dauernd ab

Wenn die Poolpumpe sich die ganze Zeit ausschaltet und ein Normalbetrieb nicht möglich ist, dann liegt das oft an der Elektrik.

Überprüfe erst ob die Sicherungen mindestens 5,5 A haben und entsprechend hoch genug sind.

Eventuell unterbricht der Thermoschalter das Laufverhalten der Poolpumpe, wenn diese zu heiß gelaufen ist – Eine ordnungsgemäß montierte Pumpe wird warm, aber nie zu heiß.

Die hohe Hitzeentwicklung kann auf einen Lagerschaden hinweisen. Das passiert entsprechend oft, wenn die Pumpe 5 Jahre oder älter ist.

Im schlimmsten Fall ist der Motor defekt und die Poolpumpe muss ersetzt werden.

#7 Die Pumpe will nicht starten

Wenn die Poolpumpe nicht startet, dann muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Nimm einen Phasenprüfer und überprüfe, ob eine Spannung an der Pumpe und am Sicherungskasten vorhanden ist – Im Zweifelsfall bitte einen Fachmann die Spannung prüfen lassen.
  2. Sind beide negativ, dann müssen die Sicherungen und Kabelkontakte geprüft werden.

Ist eine Spannung vorhanden und die Pumpe will trotzdem nicht starten, dann ist entweder die Welle blockiert oder der Kondensator ist defekt.

Den Kondensator könnte man auch als Laie ersetzen nachdem die Pumpe vom System genommen wurde – Die Reparatur erfolgt auf eigene Gefahr und unter Ausschluss jeglicher Haftung.

Tipp: Der Kondensator sollte die gleiche Leistung wie der bereits vorhandene Kondensator haben.

#8 Strömungsabriss der Poolpumpe

Fällt der Wasserspiegel unterhalb des Skimmers, dann läuft die Poolpumpe trocken.

In diesem Fall muss zunächst ausreichend Wasser im Pool nachgefüllt werden, bevor man den Pumpenkorb mit Wasser füllt und dann einen Neustart versucht – Das ist wichtig, damit keine Luft angesaugt wird.

Sollte der Versuch des Neustarts nicht gelingen und die Pumpe droht erneut trocken zu laufen, liegt das Problem womöglich an einer Leckage am Rohrsystem.

Ist die Leitung zum Skimmer gebrochen, dann muss diese durch ein Flexrohr ersetzt werden.

4 Anzeichen für einen bevorstehenden Defekt der Pumpe

Eine fehlerhafte Poolpumpe muss nicht zwangsläufig sofort ersetzt werden. In den meisten Fällen kann der Schaden ohne großen Aufwand mit wenigen Handgriffen behoben werden.

Aber manche Fehler sind ein Anzeichen dafür, dass die Pumpe nicht mehr lange läuft und im schlimmsten Fall einen totalen Defekt erleidet.

Wenn die Pumpe häufig mit folgenden Schwierigkeiten zu kämpfen hat, dann ist wohl bald eine Neuanschaffung notwendig.

  • Lautes klackern: Wenn die Pumpe lauf brummt und klackert, dann ist wohl das Lager hinüber. In diesem Fall sollte man sich rechtzeitig nach einer Ersatzpumpe umschauen.
  • Konstant niedriger Druck: Ist der Skimmer und der Pumpenkorb sauber und der Druck am Filter ist konstant niedrig, dann deutet das auf einen Verschleiß des Flügelrads hin.
  • Leckage am Pumpengehäuse: Ein Leck am Pumpengehäuse kann oft durch einen Tausch der Dichtung an der Motorwelle behoben werden. Falls die Pumpe weiterhin häufig undicht ist, dann ist das ein Zeichen für den natürlichen Verschleiß.
  • Luft wird ständig eingesaugt: Du hast alle Dichtung getauscht und die Pumpe saugt weiterhin Luft an? Dann ist womöglich ein Bauteil verbogen oder das Pumpengehäuse ist gesprungen.

Ist man sich sicher, dass die Poolpumpe ersetzt werden muss, dann warte nicht zu lange.

Zur Hochsaison kann das Poolwasser über Nacht grün und trüb werden, wenn die Poolpumpen Laufzeit nicht eingehalten wird. Mehr zu diesem Thema findest du wie immer im Blog unter dem Link.

Tipps zum Umgang mit der Poolpumpe

Der richtige Umgang mit der Pooltechnik und insbesondere mit der Poolpumpe will gelernt sein. Deswegen findest du hier weitere hilfreiche Tipps, die mir eingefallen sind.

Ersatzteile für die Poolpumpe finden

Mit der Zeit treten bei der Poolpumpe Störungen und Probleme auf die du auch als Laie beheben kannst. Dazu sind aber Prüfgeräte wie ein Phasenprüfer und Ersatzteile notwendig.

Die Ersatzteile wie Dichtungen, Sicherungen oder einen Kondensator kannst du im online Fachhandel günstig kaufen.

Oft kannst du auch Ersatzteile bei anderen Herstellern kaufen. So finden sich viele Ersatzteile beim Hersteller Steinbach für die Pumpen von der Marke Intex, da diese auch unter der Steinbach Group vertrieben wird.

Problematisch wird das bei Pumpen von der Marke vidaXL, da diese nur vom Unternehmen vertrieben werden und die Produktion irgendwo im Ausland durch einen Dritthersteller stattfindet.

Deswegen lohnt sich der Kauf einer Poolpumpe von bekannten deutschen Herstellern wie Speck oder Jung.

Falls du noch weitere Fragen zur Poolpumpe hast, dann kannst du mich über die sozialen Kanäle wie Facebook, Twitter oder Pinterest unter @Wasserninja direkt anschreiben.

Wie wird die Poolpumpe überwintert?

Wird der Pool im Winter komplett stillgelegt, dann muss die Filteranlage und die Poolpumpe entsprechend gelagert werden.

  1. Entleere die Filteranlage und die Poolpumpe um eine Eisbildung zu vermeiden.
  2. Nach der Entleerung wird die Pumpe desinfiziert und gereinigt damit sich keine Bakterien und Keime bilden.
  3. Anschließend lässt man die Pumpe an einem schattigen Ort trocknen – Keine direkte Sonneneinstrahlung.
  4. Lagere die Pumpe an einem trockenen Ort bis zur Auswinterung des Pools.

Am besten legst du unter die Pumpe eine Bautenschutzmatte oder eine andere weiche Unterlage wie eine Yoga-Matte und verstaust nichts über die Pumpe.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß im Pool.

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.