Der Poolsauger saugt nicht (7 Probleme und Lösungen)

Bei der Poolreinigung kann es passieren, dass der Poolsauger keine ausreichende Saugwirkung unter Wasser erzeugt. Aber warum saugt der Poolsauger nicht und wie lässt sich das Problem beheben?

Wenn der Poolsauger nicht saugt, dann wurde der Sauger wahrscheinlich anstelle der Einsaugdüse an den Wasserrücklauf im Pool angeschlossen. Es kann auch sein, dass die Stellung am Multiventil nicht auf Filtration oder Entleeren zeigt. Weitere Ursachen sind gerissene Schläuche oder Luft im Schlauch.

In diesem Artikel findest du die häufigsten Probleme und eine schnelle Lösung, wenn der Poolsauger nicht wie gewünscht funktioniert.

#1 Der Poolsauger wurde falsch angeschlossen

Häufig liegt die Fehlerursache nicht am Poolsauger, sondern am falschen Anschluss des Bodenreinigers an das Poolsystem.

Vielleicht hat man in der Eile einen Schritt übersprungen oder einen anderen Fehler beim Anschluss des Poolsauger gemacht.

Das Resultat: Der Poolsauger saugt nicht.

Der falsche Anschluss ist nur eine Mögliche Ursache warum ein Poolsauger nicht funktioniert.

Deswegen rate ich als erstes meine Anleitung durchzugehen und zu überprüfen, ob der Anschluss vom Sauger im Pool richtig durchgeführt wurde.

Der Anschluss vom Poolsauger sollte dank der illustrierten Anleitung im Blog – wie man einen Poolsauger anschließt – kein Problem darstellen.

Im Blogartikel kannst du zudem weitere wichtige Faktoren für den Anschluss des Bodensaugers im Pool überprüfen.

#2 Es wird über die falsche Stellung an der Sandfilteranlage gesaugt

Die Bedienung des Poolsaugers will gelernt sein und gerade viele Laien versuchen über die falsche Stellung am Multiventil den Poolboden zu saugen.

Häufig wird vergessen die richtige Stellung einzustellen, oder es wird einfach irgend eine Stellung gewählt.

Idealerweise wird der Poolsauger über folgende Stellungen betrieben:

  • Filtrieren: Über diese Stellung zirkuliert das Poolwasser und der Wasserverlust wird minimiert.
  • Entleeren: Bei grober Verschmutzung ist es sinnvoll das Poolwasser direkt aus dem Wasserzyklus zu saugen.

Auf keinen Fall sollte man über die Stellung – Rückspülen – oder – Nachspülen – den Pool saugen.

Fälschlicherweise wird dann angenommen, dass der Poolsauger nicht richtig funktioniert.

In der Stellung – Spülen – wird das Wasser entgegen der normalen Fließrichtung durch den Sand gedrückt und die Filterleistung bleibt aus.

#3 Verstopfter Filter minimiert die Saugwirkung am Poolsauger

Trotz richtiger Installation des Saugers kann es vorkommen, dass der Poolsauger nicht funktioniert.

Wenn der Poolsauger nicht saugt, dann liegt das in den meisten Fällen daran das der Filter verstopft ist.

Ich rate dazu folgende Punkte zu überprüfen:

  1. Prüfe, ob die Sandfilteranlage genügend Sand hat und fülle diesen eventuell nach.
  2. Vor der Poolreinigung sollte die Sandfilteranlage für 10 bis 15 Minuten rückgespült werden.
  3. Eventuell ist die Filteranlage verstopft und benötigt eine Reinigung.

Ein verstopfter Filter ist eine häufige Ursache dafür, wenn der Poolsauger zwar funktioniert, aber keine ausreichende Saugleistung erzeugt um den Schmutz aufzusaugen.

Besonders nachdem man das Poolbecken im Frühjahr gereinigt hat, wird der Filter mit Sicherheit stark verschmutzt sein.

Aus diesem Grund sollte man in regelmäßigen Abständen die Sandfilteranlage rückspülen – Idealerweise alle 10 bis 14 Tage.

Beim Kartuschenfilter wird die Kartusche mit Wasser aus dem Gartenschlauch abgespült – Es lohnt sich den Kartuschenfilter vor der Badesaison auszutauschen und Komplikationen bei der Poolpflege zu vermeiden.

Mit der Rückspülung werden weitere Probleme mit dem Filtersand wie die Kanalbildung etc. beseitigt.

Tipp: Der Sand sollte möglichst alle 1 bis 3 Jahre in der Filteranlage getauscht werden. In meiner Anleitung erkläre ich dir wie man den Sand in der Sandfilteranlage tauschen kann.

#4 Poolsauger hat Luft im Schlauch und zieht ständig Luft nach

Bei der Installation des Poolsaugers an die Filteranlage kommt es zu Lufteinschlüssen im Saugschlauch.

Diese Luft ist für eine schwache Filterpumpe ein großes Hindernis, wenn es darum geht einen Unterdruck am Poolsauger aufzubauen.

Die Folge von Luft im Schlauch ist, dass der Poolsauger nicht saugt.

Viele denken sofort das etwas mit dem Sauger selber oder der Pumpe nicht stimmt, dabei ist das Problem leicht zu beheben.

Wenn Luft im Schlauch des Poolsauger vorhanden ist, dann kann das aus 2 Gründen sein:

  • Der Saugschlauch wurde vor dem Anschluss nicht komplett entlüftet: Ich würde erneut raten den Schlauch vor der Einlaufdüse der Filteranlage zu klemmen um so den Poolsauger zu entlüften.
  • Der Schlauch wurde an den Wasserrücklauf angeschlossen: Der manuelle Poolsauger sollte an die Einsaugdüse angeschlossen werden.

Falls es sich um einen Poolsauger mit Venturi-Prinzip handelt, dann erfolgt der Anschluss an den Wasserrücklauf der Sandfilteranlage.

Tipp: Es kommt selten vor, aber eventuell ist die Dichtung des Multiventils an der Sandfilteranlage undicht und führt zu Lufteinschlüssen im Poolschlauch – Ein Wechsel des Dichtringes ist notwendig.

#5 Poolschlauch auf Risse überprüfen

Oft funktioniert der Poolsauger halbwegs, aber die Saugwirkung ist zu schwach um den Schmutz vom Boden zu saugen. Der Grund dafür kann ein gerissener Schlauch sein.

Je nachdem wo der Riss im Schlauch liegt, kann das dazu führen, dass Luft angesaugt wird. Die Luft im Schlauch führt zu einem Druckverlust und folglich zu einer schwachen Saugleistung des Poolsaugers.

Überprüfe den Schlauch auf Risse und achte nach jeder Poolreinigung darauf das der Schlauch sicher aufbewahrt wird.

Findet man einen Riss im Schwimmbadschlauch, dann kann dieser nur schwer geflickt werden.

Oftmals ist es möglich den Schlauch etwas zu kürzen, wenn der Riss am unteren Ende vorhanden ist. In den meisten Fällen kommt man aber nicht drum herum den Poolschlauch komplett zu ersetzen.

Tipp: Risse im Poolschlauch sind keine Seltenheit, wenn der Schlauch nach der Poolreinigung nicht richtig zum trocknen ausgelegt wird. Aber auch eine falsche Lagerung des Poolsauger – über einen langen Zeitraum – kann zu Schäden führen.

#6 Gebrochene Rohre und Risse in der Sandfilteranlage

Wird die Sandfilteranlage unsachgemäß bewegt, dann kommt es vor das die Absorber (Arme) in der Sandfilteranlage einen Riss bekommen oder teils ganz abbrechen.

Das wirkt sich natürlich negativ auf die Filtrierung des Poolwassers aus und verringert dementsprechend die Saugwirkung des Poolsaugers.

Nur keine Panik: Sollte ein Bauteil der Sandfilteranlage gerissen sein, dann kannst du alle Einzelteile separat nachkaufen und entsprechend ersetzen.

Im Idealfall hat die Sandfilteranlage keine Schäden, sondern das Multiventil (MV) wurde beim Sandwechsel nur nicht richtig verschlossen.

Sollte das der Fall sein, dann musst du das MV nur etwas nachdrehen – Nicht zu viel Druck, sonst kann das Multiventil beschädigt werden.

Tipp: Eine gebrochene Rohrleitung in der Sandfilteranlage ist anhand von Sand im Pool zu erkennen – Mehr dazu kannst du im Blog unter dem Link nachlesen.

#7 Schwache Förderleistung der Poolpumpe

Funktioniert der Poolsauger weiterhin fehlerhaft und alle anderen Punkte können ausgeschlossen werden, dann bleibt nur noch die Frage ob der Poolsauger überhaupt mit der Filteranlage im Pool kompatibel ist.

Die Leistung des Poolsaugers ist direkt von der Fördermenge der Poolpumpe abhängig.

Überprüfe die Fördermenge der Pumpe und werfe einen Blick auf die Empfehlungen des Herstellers.

Meistens ist die Fördermenge mit 3000 Liter/Stunde angegeben, die für viele Poolsauger jedoch zu klein ist.

Ich würde empfehlen den Poolsauger an eine Filteranlage mit einer Fördermenge von mindestens 4000 Liter/Stunde anzuschließen.

Das Thema ist komplex und würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Deswegen habe ich im Blog einen separaten Artikel verfasst.

Reicht deine Poolpumpe für einen Poolsauger aus? Über den Link kannst du mehr dazu nachlesen.

Weiterhin solltest du auf die richtige Position der Poolpumpe achten, damit die Leistung konstant bleibt – Den Ratgeber über Poolpumpen findest du über die Suchfunktion im Blog.

Tipp: Die Saugleistung des Poolsaugers kann verstärkt werden, wenn beim saugen der Bodenablauf vorher geschlossen wird. Das sollte in den meisten Fällen ausreichen um den Sog zu verstärken.

In diesem Sinne. Viel Spaß bei der Reinigung mit dem Poolsauger!

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.