Sand im Pool: Wie entfernt man den Sand aus dem Schwimmbad?

Sand aus Pool entfernen

Es ist ein warmer Sommertag an dem du im Pool schwimmen gehen willst. Verwundert stellst du fest das über Nacht ziemlich viel Sand im Pool gelandet ist. Woher kommt der Schmutz und wie kann man den Sand aus dem Pool entfernen?

Der Sand im Pool wird durch Badegäste eingeschleppt oder landet durch einen Sandregen in das Becken. Es kann aber auch sein, das die Rohre im Poolfilter gerissen sind und der Sand mit dem Wasser in den Pool gespült wird. Die Folge sind Ablagerungen von Sand am Poolboden.

Ich erkläre dir wie man den Sand aus dem Becken entfernen und in der Zukunft verhindert das durch den Sand der Pool trüb wird.

Wie kommt der Sand in den Pool?

Sand hat im Pool nichts zu suchen. Aber wie kommt es, das immer wieder Sand im Pool landet und das Poolwasser trübt?

Der Sand kann auf verschiedene Weisen in den Pool gelangen.

Eine Erklärung wäre, dass der Sand durch den normalen Badebetrieb in den Pool eingeschleppt wurde. Das passiert, wenn Badende vor dem Eintritt in den Pool keine Dusche nehmen oder ein Fußbad vor dem Pool fehlt.

Du kannst das Problem einfach beseitigen indem du es zu Regel machst die Füße vorher im Fußbad abzuwaschen.

Das Fußbad ist eine günstige Möglichkeit um Sand im Pool zu verhindern, wobei die Dusche eine bessere Option ist.

Mit der Dusche im Garten werden neben dem Sand auch andere organische Stoffe vom Körper gespült, die dazu führen könnten das der Pool schäumt.

Eine weitere Ursache – die jedoch selten in Deutschland vorkommt – ist der Sandregen.

Liegt dein Pool in der Nähe von trockenen Feldern?

Bei starkem Wind kommt es zum Sandregen und wenn keine Poolabdeckung vorhanden ist landet viel Sand in das Poolbecken.

Durch den Sand wird der Pool trüb und bei blauen Fließen oder einer blauen Folie entsteht ein leichter Grünstich. Viele Poolbesitzer glauben dadurch das Sie ein Problem mit Algen im Pool haben und übersehen den Sand.

Was man aber auch nicht ausschließen kann ist eine defekte Sandfilteranlage – sofern eine am Pool installiert ist – über die der Sand in das Becken landet.

Probleme mit der Sandfilteranlage

Im Inneren der Sandfilteranlage sind Rohre und Absorber aus Plastik, die mit der Zeit Risse oder Brüche bekommen können.

Durch die Rohre fließt normalerweise nur das gefilterte Wasser zurück in den Pool und der Sand bleibt zurück im Filter. Aber bei einem defekten Poolfilter gelangen viele Sandpartikel in das Becken.

Du hast in diesem Fall nicht nur das Problem von Sand im Pool, sondern auch eine defekte Sandfilteranlage die man reparieren müssen.

Pool Sandfilteranlage
Abb. 1: Querschnitt einer Sandfilteranlage.

Im folgenden Kapitel erfährst du geeignete Lösungen bei einer defekten Sandfilteranlage.

Sandeintritt über gebrochene Rohre

Du wirst womöglich nie herausfinden, warum das Rohr in der Sandfilteranlage einen Riss bekommen hat.

Vielleicht wurde die schwere Filteranlage unsachgemäß bewegt und durch die Last des Sandes ist das Standrohr gerissen.

Oder die Sandfilteranlage ist alt und mit der Zeit brüchig geworden.

Es kommt selten vor das gerade die Rücklaufdüse reist, aber bei einem festgestellten Schaden muss die Rücklaufdüse ersetzt werden. Verfahre dazu einfach wie beim Sandwechsel des Filters und ersetze die beschädigten Einzelteile.

Sand im Pool durch gerissene Absorber

Es muss nicht zwingend der Fall sein, dass der Sand durch gebrochene oder gelöste Leitungen in den Pool landet.

Vielleicht ist der Sand im Pool zu fein (Mineralstaub 0.1 – 10 µm) und kann von der Sandfilteranlage nicht zurückgehalten werden. Quelle.

Falls aber doch eine oder mehrere Rücklaufdüsen (Absorber) gerissen sind – was oft die Ursache für Sand im Pool ist – dann muss die gebrochene Rücklaufdüse ausgetauscht werden.

Entferne als erstes den Filtersand und suche danach die Problemstelle am Filterarm.

Anschließend kann man die Teile einzeln nachkaufen und entsprechend ersetzen.

Sand im Pool nach rückspülen

Es kann vorkommen, dass du nach der Rückspülung der Sandfilteranlage Sand im Pool findest. Aber woran liegt das?

Höchstwahrscheinlich ist das Zulaufrohr oder andere Leitungen in der Sandfilteranlage gebrochen und der Sand wird mit dem Wasser mitgerissen.

Das passiert meistens, wenn man bei der Montage der Sandfilteranlage die Bauteile zu fest anzieht. Hier bleibt nichts anderes übrig als die Bauteile zu ersetzen.

Tipp: Ich empfehle geeignete Ersatzteile für die Filter immer auf Lager zu haben.

Kanäle im Filtersand spülen den Sand in den Pool

Wenn du keine Risse und Brüche an den Rohren in der Sandfilteranlage entdecken kannst, dann liegt das Problem womöglich am Chanelling.

Unter Chanelling versteht man die Kanalbildung im Filtersand. Dabei fließt das Wasser ungefiltert zurück in den Pool und der Sand wird mit der Luft mitgerissen.

Die mögliche Ursache kann ein Lufteintritt durch defekte Deckeldichtungen sein.

Das Problem kannst du schnell beheben indem man die Filteranlage spült.

Was, wenn du keine Sandfilteranlage hast?

Du verwendest keine Sandfilteranlage und findest trotzdem Sand im Pool? Die Badegäste und ein Sandregen können ebenfalls ausgeschlossen werden?

Woher kommt dann der Sand?

Vielleicht hast du kein Problem mit Sand im Pool und es handelt sich um gelbe Algen – Die Senfalge wird häufig mit Sand verwechselt.

Nimm die Poolbürste und schrubbe kurz die betroffene Stelle. Wenn sich Wolken um die Bürste bilden, dann kann man von einem Befall durch die Senfalage ausgehen.

In diesem Fall solltst du meine Anleitung gegen Senfalgen im Pool durchlesen.

Es erfordert ein wenig Übung um die Trübung des Poolwassers durch Algen auszuschließen und den Sand als Hauptursache zu bestimmen.

Falls du nicht sicher bist und alle zuvor genannten Ursachen ausschließen kannst, empfehle ich dir einen kleinen Chlorschock durchzuführen.

Anleitung: Sand aus dem Pool entfernen

Nachdem die Ursache für den Sand im Pool ausgemacht wurde und u.U. defekte Filterteile ersetzt wurden, kannst du dich an die Arbeit machen den Sand aus dem Pool zu entfernen.

Aber wie entfernt man den Sand auf dem schnellstem Weg vom Poolboden?

Ist der Sandeintritt durch eine defekte Sandfilteranlage entstanden, dann werden die meisten Sandkörner womöglich an einer Stelle im Pool liegen.

Den Sand kannst du anschließend mit einem Poolsauger entfernen.

  1. Den Poolsauger an die Sandfilteranlage anschließen.
  2. Stelle das Multiventil auf die Stellung „Entleeren“.
  3. Sauge den Sand zügig mit dem Poolsauger ab, um einen zu hohen Wasserverlust zu vermeiden.
  4. Nachdem der Sand aus dem Pool entfernt wurde, erfolgt eine Rückspülung des Filters.
  5. Zum Schluss noch einmal Nachspülen – fertig.

Wichtig bei der Verwendung des Poolsaugers ist, dass man die Filteranlage auf Entleeren stellt.

Wird nur über die Filtereinstellung – Filtern – gesaugt, landet der feine Sand erneut in das Poolbecken.

Falls zu viel Wasser verbraucht wurde, muss das Becken nachgefüllt werden damit der Skimmer keine Luft ansaugt.

Sind im Pool hartnäckige Sandablagerungen vorhanden, muss mit einer Poolbürste die Oberfläche zunächst geschrubbt werden, bevor man den Boden mit dem Poolsauger absaugen kann.

Aber man kann auch versuchen mit dem Poolsauger durch eine schrubbende Bewegung den Ton zu lösen.

Der Poolsauger und die Poolbürste sind die beste Wahl, wenn man den Sand vom Boden entfernen muss.

Leider werden in Foren und in diversen Blogs falsche Möglichkeiten empfohlen um den Sand im Pool zu entfernen, die unnötig Zeit und Geld kosten.

Vermeide folgende Methoden um den Sand im Pool zu entfernen:

  • Sand aus dem Pool filtern: Lasse NICHT die Filteranlage durchlaufen, in der Hoffnung das der Sand aus dem Pool entfernt wird. Der Großteil vom Sand liegt am Boden und der zu feine Sand geht durch den Filter ohne Probleme durch.
  • Chlorschock gegen Sand: Der Chlorschock bringt nichts bei Sand im Pool. Du verschwendest nur Geld und gehst den Verkäufern auf den Leim, wenn du dir Chlor gegen Sand andrehen lässt.

In diesem Video wird gezeigt, wie man den Sand aus dem Pool mit einem zurechtgeschnittenen Leinentuch heraus bekommt.

Der Herr scheint keine Probleme zu haben, allerdings befürchte ich das der Druck in der Sandfilteranlage durch diese Methode stark ansteigen könnte – Dies ist ein Sicherheitsrisiko.

Sand ohne Sandfilter und Sauger entfernen

Ein hydraulischer Poolsauger gehört zu jeder Pool Grundausstattung dazu um Ablagerungen vom Poolboden abzusaugen.

Allerdings ist für den Betrieb eines Poolsauger eine Sandfilteranlage notwendig.

Poolbesitzer die keine Sandfilteranlage haben, können als Alternative einen Akku Poolsauger verwenden.

Der Akku Poolsauger ist ideal für alle die einen kleinen Pool, den Whirlpool oder das Planschbecken absaugen wollen.

Leistungsstarke Akkusauger eignen sich auch für die Poolreinigung von große Becken. Die genauen Unterschiede kann man im Artikel nachlesen – Unterschiede zwischen hydraulischen und elektrischen Poolsauger.

Wenn du den Sand aus dem Pool ohne einen Poolsauger entfernen willst, empfehlen ich dir folgenden Artikel – Pool ohne Sauger reinigen. Ich würde dir aber empfehlen einen Akku Poolsauger zu kaufen und Zeit bei der Poolreinigung zu sparen.

Sand im Pool verhindern

Der Sand im Pool kann das Wasser trüben und den Algenwuchs begünstigten. Jedoch kannst du mit einfachen Maßnahmen verhindern, dass zu viel Sand im Pool landet.

Eine Gartendusche installieren

Installiere eine Gartendusche und mache es zur Regel das jeder Badegast kurz unter die Dusche muss, bevor dieser in den Pool darf.

Mit der Dusche wird verhindert, dass der Sand und andere organische Verschmutzungen durch Badende in den Pool eingeschleppt wird.

Hier empfiehlt sich besonders eine umweltschonende Solardusche.

Das Fußbad vor dem Pool

Wenn du keinen Platz für eine Solardusche im Garten hast, dann stelle zumindest ein Fußbad vor den Pool.

Das Fußbad für den Pool kostet nicht viel und ermöglicht Badenden den Sand von den Füßen zu spülen.

Stelle das Fußbad auch vor den Whirlpool oder einem Planschbecken damit du nicht ständig den Sand aus dem Pool entfernen musst.

Die Sandfilteranlage pflegen

Wie ich im Artikel erklärt habe kann der Sand durch eine defekte Sandfilteranlage in das Becken landen.

Deswegen solltest du beim Auswintern des Pools oder bei einem anstehenden Sandwechsel die Rohrleitungen im Inneren der Sandfilteranlage auf Risse überprüfen und u.U. austauschen.

Achte auch bei der Montage der Sandfilteranlage, dass die Teile nicht zu stark angezogen werden, da so Risse entstehen.

Den Pool mit einer Abdeckplane vor Sand schützen

Die Poolabdeckung eignet sich wunderbar zum Schutz vor Sandregen.

Aber auch andere organische Stoffe wie Laub und Pollen – die durch den Wind in den Pool landen – werden effektiv mithilfe der Abdeckplane aufgefangen.

Besonders bei einer längeren Abwesenheit hilft die Abdeckplane den Pool Urlaubsfest zu machen.

Hast du noch weitere Fragen zum Sand im Pool?

Zögern nicht mich unter @Wasserninja auf Facebook oder auf Twitter zu kontaktieren. Ich helfe dir gerne weiter.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß im Pool.

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Newsletter für die Poolpflege

Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte hilfreiche Tipps für deinen Pool und Whirlpool.

Mit dem Abo stimmst du zu das ich dir E-Mails senden darf. Ich respektiere deine Privatsphäre und du kannst das Abo jederzeit abbestellen.

Empfohlene Blogartikel