Wie oft muss man einen Pool reinigen? (Poolpflege Plan)

wie oft pool reinigen

Der Pool im Garten erfordert eine gewisse Grundpflege, damit das Wasser kristallklar bleibt. Aber wie oft muss ein Pool gereinigt werden, um trübes Poolwasser zu verhindern?

Die Poolreinigung wird auf eine tägliche, wöchentliche, monatliche und auf eine jährliche Reinigungsarbeit unterteilt. Dazu gehört das Messen der Wasserwerte, das Schrubben der Wände mit einer Bürste, das Absaugen vom Boden mit einem Poolsauger und der Einsatz von Chlor und Algizid gegen Algen.

In diesem Artikel erkläre ich dir, welche Reinigung im Pool täglich, wöchentlich und monatlich notwendig ist.

Tägliche Reinigung des Pools

Folgende Reinigungsarbeiten sollten täglich im Pool unternommen werden, um Eintrübungen des Poolwassers zu verhindern und Probleme rechtzeitig zu erkennen.

  1. Wasseroberfläche des Pools reinigen: Man muss täglich die Wasseroberfläche im Pool reinigen. Entferne dazu grobe Verschmutzungen wie Laub, Nadeln und Insekten aus dem Becken mit einem Poolkescher.
  2. Skimmer reinigen: Entnimm den Skimmerkorb und entleere den eingesammelten Dreck. Bevor man den Skimmer wieder zurücksetzt, muss dieser mit sauberem Wasser abgespült werden.
  3. Sichtprüfung des Wassers: Führe täglich eine Sichtprüfung in Bezug auf Algen im Pool durch. Falls du lokal Algen entdeckst, dann schrubbe diese mit einer Poolbürste weg. Eine starke Trübung des Poolwassers erfordert eine komplette Reinigung des Pools.
  4. Wasserstand im Pool überprüfen: Fülle bei einem niedrigen Wasserspiegel im Pool etwas Wasser nach, damit die Pumpe keine Luft ansaugt.
  5. pH-Wert des Poolwassers testen: Kontrolliere täglich oder mindestens alle 2 bis 3 Tage den pH-Wert im Pool und optimiere u.U. den Parameter.
  6. Werte der Desinfektionsmittel testen: Überprüfe alle 1 bis 2 Tage den Gehalt der eingesetzten Desinfektionsmittel wie Chlor – Im Pool sollte ein Chlorgehalt von 0,3 – 1,5 mg/l vorhanden sein.

Du siehst, es ist nicht viel Aufwand bei der täglichen Wasserpflege notwendig.

Am besten gehst du die Liste am Vormittag durch, noch bevor das Poolbecken genutzt wird. So kannst du bei einem Problem das baden untersagen und dich um die Poolreinigung kümmern.

Extra Tipp: Bei einer Wassertemperatur über 23 °C ist es empfehlenswert, das Becken täglich mit einer Bürste zu schrubben, um Bakterien und den Algenwuchs zu hemmen.

Wie oft muss man den Pool pro Woche reinigen?

Weiter oben im Text habe ich erwähnt, dass man pauschal nicht sagen kann, wie oft man den Pool reinigen muss. Aber wenn ich einen Zeitraum für die Häufigkeit der Poolreinigung nennen müsste, dann wäre es sicher die wöchentliche Reinigungsarbeiten am Pool.

Die wöchentliche Poolreinigung ist ausschlaggebend, damit das Poolwasser über die komplette Saison sauber bleibt.

  1. Poolbecken schrubben: Verwende eine Poolbürste, um den Boden, die Wände, die Treppen und die Leiter im Pool zu schrubben. Wem das zu viel ist, der kann alternativ einen automatischen Poolroboter einsetzen, der einem die Arbeit abnimmt.
  2. Poolboden reinigen: Man sollte mindestens 1-2x pro Woche mit einem Poolsauger den Poolboden absaugen. Vergiss nicht danach, den Skimmer und den Korb in der Pumpe zu entleeren.
  3. Wasserlinie im Becken reinigen: Falls erforderlich, kannst du mit einem einfachen Schwamm die Wasserlinie im Poolbecken reinigen. Auch hier würde ein elektrischer Saugroboter die Arbeit abnehmen.
  4. Algizid im Pool anwenden: Um den Algenwuchs zu hemmen empfehle ich ein nicht-schäumendes Algizid in den Pool zu gießen.

Vernachlässige nicht die wöchentliche Poolreinigung, sonst wirst du schnell milchig-trübes Poolwasser und andere Probleme im Becken haben.

Monatlich notwendige Poolpflege

Manche Reinigungsarbeiten am Pool sollten nicht wöchentlich stattfinden, und werden stattdessen auf die monatlich notwendige Poolpflege vertan.

  1. Wichtige Parameter im Pool messen: Verwende einen elektronischen Wassertester, um die Cyanursäure, die Alkalinität und die Calciumhärte im Pool zu messen und u.U. zu optimieren.
  2. Poolfilter reinigen: Reinige spätestens nach 2 Wochen den Kartuschenfilter im Pool oder führe eine Rückspülung und danach eine Nachspülung der Sandfilteranlage durch.
  3. Flockungsmittel anwenden: Ich empfehle im Pool alle 10 bis 14 Tage ein Flockungsmittel anzuwenden. Dazu eignet sich am besten ein Flockkissen, das man in den Skimmer legt.

Oft wird empfohlen, die Sandfilteranlage wöchentlich zu spülen, das ist aber falsch und nicht notwendig.

Es reicht vollkommen aus, wenn man alle 14 Tage bei der Sandfilteranlage eine Rückspülung mit anschließender Nachspülung durchführt. Dadurch wird das Filtermedium weniger beansprucht und die Filterleistung sogar verbessert.

Auch beim Flockungsmittel reicht es aus, wenn man alle 10 bis 14 Tage das Flockkissen im Pool anwendet – Du erkennst an der Filtrierung, wann das Flockkissen getauscht werden muss. Im Blog erkläre ich, wie die Pool Flockung durchgeführt wird.

Jährlich anstehende Reinigungsarbeiten am Pool

Pool auf Schäden überprüfen

Überprüfe beim einwintern des Pools, ob das Becken mögliche Schäden aufweist.

Die Sichtkontrolle wird erneut beim auswintern des Pools im Frühjahr durchgeführt. Oft entstehen gerade nach dem Winter Schäden im Pool und am Rohrsystem, wenn der Pool nicht richtig für den Winter vorbereitet wurde.

Beseitige mögliche Schäden vor dem Befüllen des Swimming-Pools, um Probleme mit Algen und anderen Bakterien zu vermeiden.

Filter kontrollieren und Filtermedium wechseln

Man kann jährlich den Filtersand oder ein anderes Filtermedium in der Sandfilteranlage wechseln. Aber spätestens alle 2 Jahre sollte das Filtermedium im Sandfilter gewechselt werden.

Überprüfe dabei, ob die Rohre im Filter Risse aufweisen und ob die Dichtung am Kopf heil ist – Einzelne Teile sind leicht austauschbar und man muss nicht gleich eine neue Filteranlage kaufen.

Wasserwechsel im Pool

Es wird oft behauptet, dass man das komplette Poolwasser für die neue Poolsaison austauschen muss. Das ist aber nicht wahr.

Sofern du kein Frostschutzmittel im Pool verwendet hast, wird das Poolwasser wie gewohnt für die neue Poolsaison aufbereitet.

Außer man hat einen kleinen Intex Pool. In diesem Fall ist ein kompletter Wassertausch 1x pro Jahr in Ordnung.

Extra Tipp: Liegt der Wert der Cyanursäure im Pool über 50 mg/l, dann muss 1/5 vom Poolwasser – zur Not auch mehr – entleert werden.

Wie oft muss man Poolchemie für die Reinigung einsetzen?

Neben der Frage wie oft man den Pool reinigen sollte, ist besonders die Häufigkeit der Anwendung von Poolchemie entscheiden für die Wasseraufbereitung.

Ein zu häufiger Einsatz von Poolchemie führt schnell zu einer Belastung des Poolwassers.

Anstelle von kristallklarem Poolwasser, kann man durch eine falsche Anwendung von chemischen Reinigungsmittel im Pool das Gegenteil erreichen. Außerdem steigen unnötig die Kosten für die Poolpflege.

Deswegen gehe ich hier noch einmal separat auf das Thema ein. Unter dem Link findest du meinen kompletten Ratgeber über Poolchemie und eine Erklärung welche Mittel man tatsächlich für die Poolreinigung braucht.

Wie oft muss man den Pool chloren?

Im Pool sollte ein Chlorgehalt von 0,3 bis 1,5 mg/l vorhanden sein.

Da der Chlorwert immer steigt und sinkt, sollte man alle 2 – 3 Tage den Chlorwert im Pool messen und u.U. optimieren.

Wenn der Wert unter 0,3 mg/l liegt, dann ist es wieder an der Zeit den Pool zu chloren. Sollte der Wert über 1,5 mg/l steigen, dann lasse die Filteranlage weiter laufen bis der Wert gesunken ist.

Einige Ratgeber empfehlen einen utopischen Chlorgehalt von 3 bis 4 ppm (mg/l). Das ist aber aus meiner Erfahrung zu viel. Selbst in den USA gilt ein Chlorwert von 2 ppm im Pool als Idealwert.

Extra Tipp: Ein gelegentlicher Chlorschock im Pool ist nicht notwendig und verursacht nur unnötige Kosten. Befolge meine Poolpflege Tipps und die Wasserqualität sollte im Pool dauerhaft stimmen.

Wie oft wird eine Chlortablette im Swimming-Pool verwendet?

Idealerweise hast du immer eine Chlortablette im Dosierschwimmer oder im Skimmer.

Durch den Einsatz von Chlortabletten im Dosierschwimmer sollte immer ausreichend Chlor im Pool vorhanden sein, so dass sich die Frage wie oft man den Pool chloren muss, mehr oder weniger erübrigt.

Extra Tipp: Im PVC Pool und bei einer Vinyl Poolfolie sollte die Chlortablette nicht im Dosierschwimmer verwendet werden, weil so Bleichflecken entstehen können. Lege in diesem Fall die Chlortablette einfach in den Skimmer.

Wie oft muss das Wasser im Pool umgewälzt werden?

Ich habe dir weiter oben genau erklärt, wie oft man den Pool reinigen muss und wie der Einsatz von Poolchemie optimiert wird.

Was ich hier noch kurz ansprechen möchte, ist die Filterung des Poolwassers.

Die Filtrierung des Poolwassers ist entscheidend für kristallklares Wasser. Um Unklarheiten zu beseitigen, habe ich dazu ein extra Kapitel geschrieben.

Eine Poolpumpe muss täglich für mindestens 6 bis 8 Stunden laufen. In dieser Zeitspanne wurde das komplette Poolwasser 1x umgewälzt – Sofern die Förderleistung der Pumpe ans Becken angepasst wurde.

Das ist wichtig, denn das Poolwasser muss mindestens 1 bis 1,5x pro Tag umgewälzt werden, damit es zu keiner Eintrübung kommt.

In meinem Blog kannst du mehr über die Filterlaufzeiten im Pool nachlesen. Klicke dazu einfach auf den Link.

Viele Poolbesitzer versuchen bei der Umwälzung des Poolwassers Stromkosten zu sparen und lassen zu selten die Poolpumpe laufen.

Oft wird angenommen, dass durch eine Verwendung von Chlor die Filtrierung vernachlässigt werden kann. Das ist aber ein grober Fehler mit schwerwiegenden Folgen.

Fazit: Wie oft muss man den Pool reinigen?

Auf die Frage, wie oft man einen Pool reinigen muss, gibt es keine allgemeingültige Antwort.

Grund dafür ist, dass im Swimming-Pool verschiedene Reinigungsprozesse notwendig sind, damit die Wasserqualität auf einem hohen Niveau bleibt.

Einige Reinigungsarbeiten am Pool sind täglich notwendig und wieder andere sollten wöchentlich oder nur 1x pro Monat durchgeführt werden.

Natürlich könnte man auch täglich das Becken samt Poolwasser reinigen, aber das würde nur unnötig viel Zeit in Anspruch nehmen und extra Kosten verursachen. Nur mit einem optimierten Poolpflege Plan kann man Zeit und Kosten bei der Reinigung des Swimming-Pools sparen.

Hast du noch weitere Fragen, wann und wie oft man den Pool reinigen muss?

Kontaktiere mich unter @Wasserninja auf Twitter, Facebook oder auf YouTube. Ich helfe dir gerne persönlich weiter.

In diesem Sinne. Viel Spaß bei der Poolreinigung.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Newsletter für die Poolpflege

Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte hilfreiche Tipps für deinen Pool und Whirlpool.

Mit dem Abo stimmst du zu das ich dir E-Mails senden darf. Ich respektiere deine Privatsphäre und du kannst das Abo jederzeit abbestellen.

Empfohlene Blogartikel