Zu viel Chlor im Pool (Symptome erkennen und Chlorgehalt senken)

Zu viel Chlor im Pool

Das Chlor ist eines der effektivsten Desinfektionsmittel für den Pool, aber oft kommt es vor das Laien zu viel Chlor im Pool anwenden. Die Folge: Der Chlorwert im Pool ist zu hoch und es treten alle möglichen Symptome auf. Was ist zu tun und wie kann man den Chlorgehalt im Pool senken?

Eine zu hohe Chlorkonzentration im Poolwasser baut sich in der Regel alleine ab, wenn das Schwimmbad den UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt ist und die Poolpumpe läuft. Zusätzlich kann ein Chlorneutralisator oder Wasserstoffperoxid bei zu viel Chlor im Pool angewendet werden.

Ich erkläre dir wie man erste Symptome eines hohen Chlorgehaltes im Pool erkennt und Schritte einleitet um den Chlorwert zu senken. Zudem findest du im Artikel hilfreiche Tipps von Experten um eine Überdosierung von Chlor im Poolwasser zu vermeiden.

Symptome von zu viel Chlor im Pool

Normalerweise wird mit einem Wassertester bestimmt, ob zu viel Chlor im Pool vorhanden ist. Dazu muss man aber wissen wie hoch der Chlorgehalt im Pool sein darf.

Der ideale Chlorgehalt im Pool sollte in Deutschland zwischen 0,3 bis 1,5 mg/l (ppm) liegen – In Spanien und in den USA kann der Chlorwert aufgrund der Klimabedingungen bis auf 2 mg/l angehoben werden.

Liegt der gemessene Wert für das Gesamtchlor über dem Idealwert, dann ist die Rede von einer Überchlorierung des Poolwassers.

Die Messung des Chlorgehaltes mit Teststreifen oder mit einem elektronischen Wassertester ist eine Möglichkeit herauszufinden ob zu viel Chlor im Poolwasser vorhanden ist.

Aber die Überchlorierung des Schwimmbades lässt sich auch anhand folgender Symptome erahnen:

  • Rote und brennende Augen beim schwimmen im Pool.
  • Ausschlag in Form einer Chlorakne (Chlorallergie).
  • Nach der Stoßchlorung ist der Pool milchig und trüb.
  • Der typische Geruch vom Poolwasser deutet auf zu viel Chloramine hin.

Das sind so weit die häufigsten Anzeichen das die Konzentration im Chlor über dem Optimum liegt. Eine andere Frage ist, warum der Chlorwert überhaupt zu hoch ist.

Warum ist der Chlorwert im Poolwasser zu hoch?

  1. Falsche Messverfahren: Zur Bestimmung des freien und gebundenen Chlorgehaltes im Pool werden schlechte Teststreifen verwendet, die häufig ein falsches Ergebnis liefern. Dies führt zu einer Überdosierung von Chlor.
  2. Falsche Dosierung: Du befolgst falsche Ratschläge in Bezug zur Dosierung von Chlor im Pool und ignorierst Angaben des Herstellers.
  3. Ungeeignete Ausrüstung: Vielleicht sorgt dein Dosierschwimmer (Floater) oder eine falsch eingestellte Chlor-Dosierschleuse das zu viel Chlor im Pool landet.
  4. Zu viel vom Stabilisator: Du verwendest zu viel von der Isocyanursäure (Chlorstabilisator) und vergisst dabei das die Säure im Wasser nicht abgebaut wird.
  5. Chlorverbrauch ist gering: Liegt das Schwimmbad im Schatten, dann wird das Chlor durch die UV-Strahlen der Sonne nicht neutralisiert und der generelle Verbrauch des Chlors ist niedrig.

Hier findest du zur richtigen Dosierung eine hilfreiche Tabelle mit den empfohlenen Werten nach DIN 19643 für Chlor im Schwimmbad:

Freies Chlor Gebundenes Chlor
Innenpool 0,4 mg/l 0,2 mg/l
Außenpool 0,8 mg/l 0,2 mg/l

Kann man trotz zu viel Chlor im Pool baden?

Wird ein Chlorwert über dem Optimum gemessen, dann solltest du unter keinen Umständen im Pool baden.

Das Chlor ist eine giftige Chemikalie und kann dich bei einer Überdosierung im Poolwasser krank machen.

Häufige Folgen sind Atembeschwerden, gereizte Augen, allergische Reaktionen der Haut und im schlimmsten Fall eine Krebserkrankung.

Deswegen wartet man nach einem Pool Schock in der Regel 24 bis 36 Stunden – bei laufender Poolpumpe – bis der Chlorgehalt unter 1,5 mg/l gesunken ist – Im Blog kannst du nachlesen wie man einen Pool Schock ordnungsgemäß durchführt.

Man muss den Chlorgehalt senken um wieder gefahrlos im Pool zu baden. Weiter unten im Text findest du eine ausführliche Anleitung.

5 Methoden um den Chlorgehalt im Pool zu senken

Ist deine Chlorkonzentration im Poolwasser zu hoch, dann kannst du hier lesen wie man den Chlorgehalt senken kann.

1. Kein weiteres Chlor dem Schwimmbad beigeben

Wenn du einen zu hohen Chlorgehalt im Pool feststellst, dann musst du jegliches Chlor aus dem Pool holen.

Schalte dazu – im Salzwasserpool – das Salzelektrolysegerät aus und entferne alle Chlortabletten aus dem Dosierschwimmer (Floater) und Skimmer.

Danach wartest du einfach ab bis sich das Chlor von alleine im Wasser abgebaut hat – Der Chlorwert sollte dabei aber nicht unter 0,3 mg/l sinken.

2. Mithilfe der Sonne den Chlorgehalt senken

Direktes Sonnenlicht sorgt dafür, dass der Chlorgehalt im Pool sinkt.

Die Frage ist nur: Wie schnell baut sich das Chlor mit dieser Methode ab?

Das kann je nach Intensität der UV-Strahlung und Beckenvolumen mehrere Stunden dauern – Liegt der Pool im Schatten, dann dauert es logischerweise länger.

Bedenke das der Chlorgehalt nicht absinkt, wenn zu viel vom Chlorstabilisator im Pool vorhanden ist.

3. Neutralisiere das Chlor mit einem Chlorneutralisator

Die schnellste Methode um einen zu hohen Chlorwert im Pool zu senken ist die Verwendung eines Chlorneutralisator – Das kannst du u.a. hier online kaufen.

Bei der Anwendung ist mehr Achtsamkeit und ein genaues Vorgehen gefragt.

Deswegen erkläre ich die Korrektur einer Überchlorung mittels Chlorneutralisator anhand eines kleinen Rechenbeispiels.

  • Info: In einem Pool mit 100 m³ reichen 100 g vom Chlorneutralisator aus um den Chlorgehalt auf 0,5 mg/l zu senken.
  • Beispiel: Die Chlorkonzentration im Pool liegt bei 4 mg/l und dein Poolbecken fast 50 m³ Wasserinhalt.
  • Frage: Wie viel vom Chlorneutralisator wird benötigt um den Chlorwert auf 1 mg/l zu senken?
  • Bedenke: 50 m³ entsprechen 0,5 % von 100 m³.
  • Rechnung: 0,5 * 100 g = 50 g je 0,5 mg/l.

Wir wollen den Chlorwert von 4 mg/l auf 1 mg/l senken. Das bedeutet eine Reduzierung des Chlors um 3 mg/l. Daraus ergibt sich folgende Endrechnung:

6 x 50 g = 300 g werden vom Chlorneutralisator benötigt um den Chlorgehalt von 4 mg/l auf 1 mg/l im Pool zu senken.

Achtung: Das Rechenbeispiel bezieht sich auf 50 m³ Wasserinhalt und nicht auf die Beckengröße. Theoretisch kann dein Pool 75 m³ groß sein und nur 50 m³ Wasser fassen.

4. Wasserstoffperoxid gegen Chlor einsetzen

Das Wasserstoffperoxid kann verwendet werden um den Chlorwert im Schwimmbad zu senken.

Achte nur darauf, dass der pH-Wert bei 7,0 oder höher liegt denn da wirkt das Mittel am besten.

Bei der Anwendung solltest du dich strikt an die Angaben des jeweiligen Hersteller orientieren.

Zudem wird nach der Anwendung der pH-Wert im Pool sinken – Du musst also anschließend den pH-Wert messen und u.U. auf 7,2 bis 7,6 optimieren.

5. Wassertausch bei zu viel Chlor im Pool

Hast du gerade keinen Chlor Senker oder Wasserstoffperoxid zur Hand, dann kannst du ganz einfach einen Teil deines Poolwassers ablassen und mit frischem Wasser befüllen.

Dazu kannst du einfach deine Sandfilteranlage auf Entleeren stellen oder du verwendest eine Tauchpumpe.

Diese Methode wird das Chlor selber und alle anderen Mittel im Pool senken.

Du musst danach die Wasserwerte messen und u.U. die Cyanursäure, den pH-Wert, den TA-Wert und die Calciumhärte des Poolwassers korrigieren.

Folgen von einem zu hohen Chlorgehalt im Pool

Eine Überchlorierung des Poolwassers ist mit weiteren Folgen verbunden als nur rote und brennende Augen.

Aber ist es tatsächlich so schlimm, wenn zu viel Chlor im Pool ist?

Die Kurzantwort: Ja, zu viel Chlor im Pool schadet allen Badenden und der gesamten Poolausrüstung.

  • Chlorakne: Bei zu viel Chlor im Schwimmbad kann es durchaus vorkommen, dass Menschen allergisch reagieren und eine Chlorakne entsteht.
  • Reizung der Haut und Atemwege: Richtig dosiert ist Chlor ein gutes Desinfektionsmittel, aber bei zu viel wird die Haut und die Atemwege gereizt. Im schlimmsten Fall ist Asthma die Folge von zu viel Chlor im Wasser.
  • Nebenprodukte durch zu viel Chlor: Wenn Chlor mit Schweiß, Urin oder anderen organischen Stoffen reagiert, dann entstehen Chloramine und Trihalomethane. Diese verursachen den typischen Chlorgeruch und können sogar zu Krebs führen.
  • Grüne Haare, Nägel und Kleidung: Ein häufiges Problem durch eine Überdosierung von Chlor sind grüne Haare, Nägel und Kleidungsstücke.
  • Bleichflecken im Poolbecken: Bleichflecken im Schwimmbad lassen sich nicht entfernen und sind eine weitere Folge vom falschen Umgang mit Chlor.
  • Schäden an der Poolausrüstung: Wenn zu viele Chlortabletten im Skimmer oder im Korb der Poolpumpe liegen, dann entsteht eine Chlorlauge die korrosiv auf die gesamte Poolausrüstung wirkt.

Eine weitere Folge, wenn zu viel vom gebundenem Chlor – bereits verbrauchtes Chlor – im Poolwasser vorhanden ist, dann sinkt die desinfizierende Wirkung.

Folglich vermehren sich Algen und das Poolwasser wird grün.

Solltest du bereits grünes Poolwasser haben, dann stoppe hier kurz. Lese dir meine hilfreiche Anleitung gegen grünes Poolwasser durch.

Wie wird das Chlor vollständig aus dem Schwimmbad entfernt?

Du willst in Zukunft komplett auf den Einsatz von Chlor im Pool verzichten und auf ein alternatives Desinfektionsprodukt für die Poolpflege umsteigen?

Jetzt fragst du dich, wie das Chlor aus dem Wasser geholt wird?

Man kann anfangen das neue Desinfektionsprodukt zu verwenden und einfach abwarten bis sich das Chlor von alleine abgebaut hat.

Das klappt soweit gut bei einem Umstieg auf Broom oder Aktivsauerstoff. Anders sieht es jedoch bei einer zukünftigen Verwendung von Biguaniden aus, denn hier muss das Chlor vorher komplett entfernt werden.

So entfernt man das Chlor und alle anderen Halogene Desinfektionsmittel aus dem Poolbecken:

  1. Schrubbe als Erstes den Boden und die Wände gründlich mit einer Poolbürste um Anhaftungen vom Chlor zu entfernen.
  2. Danach wird das Schwimmbad über die Sandfilteranlage – in der Stellung Entleeren – mit einem Poolsauger gesaugt.
  3. Führe eine Rückspülung der Sandfilteranlage durch und vergiss nicht anschließend nachzuspülen – Bei einem Kartuschenfilter wird die Kartusche ausgetauscht.
  4. Verwende jetzt – wie oben beschrieben – den Chlorneutralisator.
  5. Zum Schluss muss die Filteranlage für 24 Stunden durchlaufen.

Führe einen letzten Chlortest durch. Ist das Chlor noch vorhanden?

Falls ja, dann wiederhole die Schritte, andernfalls kann das neue Desinfektionsprodukt für die Poolpflege eingesetzt werden.

Willst du deinen Pool ohne Chlor betreiben? Großartig!

In meinem Blogbeitrag findest du eine hilfreiche Anleitung wie der Umstieg schnell und einfach gelingt – Klicke dazu einfach auf den Link.

Hast du noch weitere Fragen zum Chlorgehalt im Pool?

Kontaktiere mich unter @Wasserninja auf Facebook, Twitter, Pinterest und auf allen anderen sozialen Medien – Ich helfe dir persönlich weiter.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim baden!

*Wenn du auf einen Amazon Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Hi! Ich bin der Wasserninja. Ich habe im Bereich Wasser mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Naturwissenschaft studiert und schreibe in diesem Blog über die Wasseraufbereitung im Pool. Mit meinen praktischen Tipps lernst du, wie man Probleme im Pool und im Whirlpool schnell beseitigen kann.

Newsletter für die Poolpflege

Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte hilfreiche Tipps für deinen Pool und Whirlpool.

Mit dem Abo stimmst du zu das ich dir E-Mails senden darf. Ich respektiere deine Privatsphäre und du kannst das Abo jederzeit abbestellen.

Empfohlene Blogartikel